×
2 046
Fashion Jobs
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.04.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Stradivarius betritt das Metaversum mit einer digitalen Modelinie

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.04.2022

Die junge Marke der Inditex Gruppe wagt sich an die digitale Mode. Nachdem Zara den Sprung ins Metaversum mit einer ersten Capsule-Kollektion auf der Zepeto-App gewagt hat und Pull&Bear mit einem Surfspiel sowie einem virtuellen Showroom und Anproberaum in die virtuelle Realität eingetreten ist, begibt sich mit Stradivarius nun die dritte Kette des von Amancio Ortega gegründeten Unternehmens mit einem digitalen Modelinie in die virtuelle Welt.

Die junge Marke von Inditex setzt auf digitale Mode - Stradivarius


Stradivarius präsentiert seine neue Kollektion mit dem Titel "Digital Fashion: wear the future now", die darauf abzielt, "dem Verbraucher durch den Kauf digitaler Kleidungsstücke ein intensives Erlebnis zu bieten". Wie die Marke erklärt, verfolgt sie das Ziel, "sich an die Kleiderordnung der Zukunft anzupassen", indem sie digitale Kleidungsstücke anbietet, die der Kunde mit seinen eigenen Fotos zusammenfügen und anschließend auf Social-Media-Plattformen teilen kann.

Mit einer Strategie der schrittweisen Präsentation von Kapselkollektionen, oder mit anderen Worten "Drops", wird Stradivarius seine virtuellen Artikel exklusiv über seine eigene App auf den Markt bringen. Die erste Kollektion "Drop 1: Blueming" ist von Denim und Blütenromantik inspiriert und umfasst einzigartige Kleider, Korsetts sowie asymmetrische und Metallic-Stücke. Die Originalpreise der Kollektion, die nur für eine begrenzte Zeit kostenlos erhältlich ist, liegen laut der Stradivarius-App zwischen 1,90 € für ein kurzes Jeanskleid und 5,99 € für das teuerste Ensemble, ein Set aus Hemd und Minirock, das an einen blühenden Garten erinnert.

Digitale Mode, aber erschwinglich



Obwohl das Metaverse für viele Nutzer noch Neuland zu sein scheint, hat Stradivarius eine einfache und zugängliche Lösung gefunden. Für die Nutzung sind nur ein paar einfache Schritte erforderlich: Herunterladen und Öffnen der App der Marke, Anklicken der Funktion "Digital Fashion", Aufnehmen eines Fotos oder Hochladen eines Fotos aus der Galerie und Anprobieren der gewünschten Produkte. Nach dem Kauf der Kleidungsstücke können die Fotos heruntergeladen werden, um sie in den sozialen Medien zu teilen.

Eine Auswahl virtueller Kleidungsstücke in der App - Stradivarius


Die Kollektion ist derzeit in einer Reihe von Ländern erhältlich, darunter Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Portugal, Großbritannien, Österreich, Irland, Dänemark, Rumänien, Griechenland, Schweden, Bulgarien, Kroatien, Ungarn, Tschechische Republik, Slowakei, Finnland, Slowenien, Serbien und Türkei.

Die in Barcelona ansässige Marke ist eine der aktivsten innerhalb der Gruppe, wenn es um Neuheiten geht. Im vergangenen September stellte die Marke ihr Projekt "Stradivarius Meets Art" vor, mit dem sie sich als Plattform für die Verbreitung von Kunst positionierte. Im April überarbeitete die Kette ihre Markenidentität und ihr Logo in einem 1.940 Quadratmeter großen Flagship Store an der Plaza de España in Madrid, wo sie ihr neues Ladenkonzept vorstellte. An diesem symbolträchtigen Ort wurde gleichzeitig der größte Zara-Store der Welt eröffnet, ein innovativer, 7.700 Quadratmeter großer Laden (mit 3.800 Quadratmetern Bodenfläche) im kultigen Edificio España in der Gran Vía.

Stradivarius wurde 1994 gegründet und ist derzeit in 64 Ländern mit mehr als 900 Geschäften vertreten. Im letzten Geschäftsjahr war die Kette die am schnellsten wachsende innerhalb der Gruppe und steigerte ihren Umsatz um 42,2 % auf 1,824 Milliarden Euro. Zusammen mit Zara übertraf die Marke mit einem Umsatzwachstum von 4,2 % im Vergleich zu 2019 auch das Umsatzniveau vor der Pandemie. Die Inditex Gruppe schloss das Jahr 2021 mit einem Umsatz von 27,716 Mrd. Euro ab, was 36 % über dem Vorjahreswert liegt, allerdings 2 % unter den Einnahmen von 2019. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.