×
2 432
Fashion Jobs
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Scm Finance - hq Planning & Analysis
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany South
Festanstellung · München
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany North
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Operativer Controller (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Social Media & Campaign Management
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Werbung
Veröffentlicht am
23.09.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Strenesse: Neue Showrooms in Mailand und Paris

Veröffentlicht am
23.09.2017

Strenesse setzt bei der Neuausrichtung stark auf eine internationale Perspektive. Das hat auch der Auftritt auf der Milan Fashion Week gezeigt. Das Premium-Label hat seinen neuen, mit rund 180 Quadratmetern Präsentationsfläche ausgestatteten Showroom in der Via Savona 97 aufgeschlagen. 

CEO Juergen Gessler denkt über einen Strenesse-Store in Berlin nach. - Rüdiger Oberschür


Auf der bevorstehenden Paris Fashion Week ist man vom 30. September bis 4. Oktober mit einem neuen Showroom im Marais (Rue Portefoin) vertreten und auch in Berlin will man sich im Januar deutlicher positionieren. CEO Juergen Gessler denkt neben einer Präsentation, die über den bisherigen Auftritt im Kronprinzenpalais hinausgehen könnte, sogar über einen eigenen Store in der Hauptstadt nach, wie er gegenüber FashionNetwork im Mailänder Showroom verrät. 

Hier an der Via Savona räumen die Nördlinger auch ihrer neuen, auf der CPD gelaunchten No.1-Linie, die in ihrer ersten Ausgabe einen deutlichen Athleisure-Anstrich erhalten hat, eine prominente Fläche ein. CEO Gessler betont allerdings die Einmaligkeit dieses Design-Profils: "Für uns bietet No.1 die Möglichkeit zu experimentieren und dem Handel gleichzeitig Order-Vorteile einzuräumen", erklärt Gessler. Die Kollektionen sollen prinzipiell auf Einzelteilen basieren. Orders können auch in Flatrate-Modellen platziert werden. 

Stilistisch könne die nächste Kollektion schon wieder einen ganz  anderen Anstrich haben. Im Design will man die Linie völlig unverkrampft als Experimentierbühne nutzen. Verkauft ist die erste Ausgabe. Jetzt müsse man sehen wie es beim Endverbraucher funktioniert.    

Blick in den Showroom während der Mailänder Modewoche. - Rüdiger Oberschür


Ein weiterer Coup der Nördlinger mit Blick auf die internationale Perspektive ist eine limitierte Couture-Kollektion, die schon im Mailänder Showroom hängt, vor allem aber die Einkäufer in Paris überzeugen soll. "Rokoko meets the digital World" heißt sie. 

Cremefarbene Mäntel und Blazer sowie feminin proportionierte Hosen und Blusen in Seiden- und Wollqualitäten treffen hier auf exotische Prints bei Blousons und Röcken. Sie sollen der Marke 2018 eine zusätzliche Note französischen Chic mitgeben. 

Insgesamt sieht man sich bei Strenesse auf dem richtigen Weg. Der Absatz der Kollektionen ist in Osteuropa zuletzt zweistellig gewachsen, wie Frank Schürmann, Head of International Sales, am Rande des "Petit Déjeuner" im Showroom erklärt. 

Nach wie vor sei die Marke besonders stark in Japan und will auch auch im asiatischen Raum weitere Zuwächse erzielen. Auch in den "angezogeneren" Gegenden der USA laufe es nicht schlecht, ergänzt Gessler. 
 
Am 27. Oktober wird No.1 in den eigenen Store und bei einer ganzen Reihe von Wholesale-Partnern gelauncht. Dann wird es für Strenesse erstmal spannend. 2018 dürfte von dem Premium-Label einiges zu hören sein.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.