×
12 325
Fashion Jobs
BOGNER
(Junior) Product Owner (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
ZALANDO
Senior Key Account Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
30.05.2017
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Studie: Jede vierte deutsche Frau verzichtet täglich auf Make-up

Von
DPA
Veröffentlicht am
30.05.2017

Ungeschminkt vor die Tür? Für die deutsche Frau von heute kein Problem. Jede Vierte gibt an, täglich ohne Make-up aus dem Haus zu gehen. Das – und viele weitere Fakten über die Beautyrituale von Deutschlands Frauen – sind Ergebnisse einer aktuellen Studie von QVC in Zusammenarbeit mit Statista.

Jede vierte deutsche Frau verzichtet täglich auf Make-up. - QVC


Der No-Make-up-Look – was spätestens seit den ungeschminkten Red-Carpet-Auftritten von Sängerin Alicia Keys wieder salonfähig ist, avanciert derzeit zum Trend. Und die deutschen Frauen sind ganz vorne mit dabei. Das zeigt die repräsentative Beauty-Studie von QVC, für die das digitale Handelsunternehmen gemeinsam mit Statista über 3.000 Frauen in Deutschland zu ihren Beautyritualen und Lieblingsprodukten befragt hat. So gibt rund jede vierte deutsche Frau (26 Prozent) an, jeden Tag ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Nur für jede Sechste (16 Prozent) kommt das nicht infrage. Für ein spontanes Date oder den unangekündigten Geschäftstermin sind Deutschlands Frauen dennoch gerne vorbereitet. So gehört für viele der Lippenstift zum wichtigsten Begleiter, der in keiner Handtasche fehlen darf. Jede fünfte Frau würde darauf unterwegs nicht verzichten (20 Prozent).

Feuchtigkeitspflege ist der Beautyliebling schlechthin
Auf Schminke zu verzichten ist das Eine. Auf eine intensive Gesichtspflege legen die deutschen Frauen dennoch großen Wert. Nach ihrem Lieblingsprodukt gefragt, sind sie sich quer durch die Republik überwiegend einig: die Feuchtigkeitscreme. Nur die Damen in Sachsen-Anhalt präferieren das Deodorant. In Berlin und Schleswig-Holstein greift "frau" am liebsten, entgegen des Trends, zur Mascara, in Bremen zur Foundation. Bemerkenswert: Nicht nur die Lieblingscreme findet Platz im Schrank der deutschen Verbraucherinnen, sondern bis zu 90 weitere Beautyprodukte. Dabei nimmt die Sammelfreudigkeit mit dem Alter ab. Während die Ausstattung der 18- bis 19-Jährigen durchschnittlich 91 Produkte umfasst, kommen die 30- bis 59-Jährigen im Schnitt auf 39 Artikel und damit auf etwa so viele wie der Bundesdurchschnitt (40,5 Produkte).

"Beauty-Sharing" mit dem Partner
Dass der Partner bei solch einer Ausstattung dazu verleitet wird, das eine oder andere Mal auch zuzugreifen, ist kaum verwunderlich. Besonders bei den jüngeren Frauen (und Männern) steht das sogenannte "Beauty-Sharing" hoch im Kurs. So geben 31 Prozent der 18- bis 29-Jährigen an, dass sich der Partner an ihren Schönheitspflegeprodukten bedient. Bei den über 60-Jährigen sind es nur 11 Prozent.

Kauf per Klick nimmt zu
Und wo kaufen die deutschen Beautynistas ihre Produkte am liebsten? In der Drogerie. Egal, ob es sich um dekorative Kosmetik wie Make-up, Lippenstift oder Mascara handelt (84 Prozent) oder um Körperpflegeprodukte wie etwa eine Bodylotion (86 Prozent). Letztere besorgt sich "frau" aber auch im Supermarkt (22 Prozent) oder Discounter (18 Prozent). Über Onlineshops füllt bereits jede fünfte Deutsche ihren Kosmetik-Vorrat auf (22 Prozent).

Kundinnen setzen auf Exklusivität
Feuchtigkeitspflege, Lippenstift und Co.: Die Präferenzen deutscher Frauen kann Isabell Hendrichs, Director Buying Beauty & Health bei QVC, nur bestätigen: "In unserem Beautysegment ist die Feuchtigkeitscreme das Nummer-1-Produkt." Drogerie, Supermarkt oder Discounter sieht sie deswegen auch nicht als Konkurrenten. "Wir haben viele exklusive Beautymarken aus den USA im Angebot, die es in Deutschland sonst nirgendwo zu kaufen gibt. Das ist ein echter Vorteil und unterscheidet uns klar vom Wettbewerb", so Hendrichs.

Für die QVC Beauty-Studie hat das digitale Handelsunternehmen gemeinsam mit Statista 3.513 Frauen ab 18 Jahren aus der deutschsprachigen Bevölkerung zu verschiedenen Themen rund um dekorative Kosmetik und Gesichtspflege, Haarpflege und -styling sowie Hautpflege und Körperhygiene befragt.
 

Copyright © 2023 Dpa GmbH