×
2 265
Fashion Jobs
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
AEYDĒ GMBH
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
IT Business Analyst/Requirements Engineer (M/W/D) Ecommerce Backend
Festanstellung · Düsseldorf
PEPE JEANS (RETAIL)
Auszubildende/r (Full Time) - Wertheim
Festanstellung · WERTHEIM
ESPRIT EUROPE GMBH
Key Account Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.03.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Super Start für die Super

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.03.2013



Super Debüt: Die neue Modemesse zählte bei der ersten Ausgabe rund 5.000 Besucher


Accessoires in Hülle und Fülle auf der Super


Ruhiger Verlauf bei der White


Blaue Nacht: Blue be balestra zeigte Kreationen von Jungdesignern
Der Auftakt für die Super ist gemacht! Es lief besser als erwartet, erklärte Raffaello Napoleone, CEO der Pitti Immagine, die die neue Messe gemeinsam mit der Fiera Milano ins Leben rief. Insgesamt kamen vom 23. bis 25. Februar fast 5.000 Käufer in die Halle 3 an der Piazza VI Febbraio. Rund 1.100 Besucher, also mehr als ein Fünftel, reisten aus dem Ausland an. Die rund 240 Aussteller waren damit recht zufrieden – sowohl mit dem Andrang als auch mit der Auftragssituation. Gelobt wurde das internationale Flair, das historische Ambiente, der gebotene Mix aus etablierten Marken und aufstrebenden jungen Labels sowie die große Auswahl an Accessoires.  Napoleone ist überzeugt, dass die Zahl der Besucher zur zweiten Ausgabe im September noch zunehmen wird - und muss. Durch Marketing- und PR-Maßnahmen soll die Zahl der ausländischen Besucher weiter gesteigert werden.

Ruhige White

Auch die parallel stattfindende White war zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Insgesamt wurden 15.000 Besucher registriert, ähnlich viele im Vorjahr. Darunter waren erneut international etablierte Warenhäuser und Multibrand-Stores. Insgesamt stellten über 417 Aussteller ihre Kollektionen für die kommende Herbst/Wintersaison vor. Unter den knapp 190 neuen Ausstellern stammten allein 100 aus Italien, womit der Schwerpunkt dieser Ausgabe ganz klar auf „made in Italy“ gesetzt war. Zudem lockte die White mit neuen Ideen wie dem Handmade-Designprojekt Al Remove oder der Be Blue Balestra Nacht, in der 18 Jungdesigner ihre Kreationen in dem Haus von Renato Balestra zeigten.

Neuer Standort der Mipap

Die Mipap zählte von rund 7.000 Besucher, davon kamen über 1.000 aus dem Ausland. Zuwächse wurden insbesondere aus den osteuropäischen Ländern und China vermeldet. Die Frequenz der Nordeuropäer, Spanien, Österreich und der Schweiz war. gut. Eher schwach war die Nachfrage aus Frankreich, Deutschland und den USA. Viele Besucher schätzten den neuen Standort in der Via Gattamelata, in der Nähe der neuen Super.  Auch die Mipap will ihren Fokus zukünftig stärker auf die Gewinnung ausländischer Besucher ausrichten und steigende Nachfrage nach Mode „made in Italy“ mit einer Ausweitung bzw. Anpassung des Ausstellerportfolios befriedigen.

Fotos: Pitti Immagine - Claudio Bonoldi Studio // White

© Fabeau All rights reserved.