Superbowl: Levi’s und Jeanologia bieten Fans lasergravierte Jeans

Die individuelle Produktgestaltung gilt als einer der stärksten kommenden Trends im Einzelhandel. Im Eventmarketing könnte sich die Personalisierung als ein zentrales Unterscheidungsmerkmal herausstellen.


Das Levi’s Stadium in San Francisco – Levi’s Stadium - Levi's Stadium

Vor diesem Hintergrund ist das Angebot von Levi’s in Zusammenarbeit mit dem Jeansspezialisten Jeanologia sowohl aus technischer als auch aus Marketing-Sicht interessant. Die 50. Ausgabe des Superbowls findet am 7. Februar im Levi’s Stadion in San Francisco statt. Für das beliebteste Sportevent der USA haben sich die amerikanische Marke Levi’s und das spanische Unternehmen Jeanologia ein besonderes Angebot ausgedacht: Die Fans können ihre Denim-Produkte vor Ort mit dem Logo ihres Lieblingsclubs bedrucken lassen.

Möglich macht dies die Nanolasertechnologie von Jeanologia. Die Produkte können dadurch direkt im Stadion graviert werden. Bislang wurde die Technologie hauptsächlich für die ökologische Oberflächenbehandlung der Produkte eingesetzt. Nun wird sie auch für die Personalisierung der Kleidung im Direktkontakt zum Endkunden eingesetzt.

Jeanologia verweist stolz darauf, dass die Technologie von Marken wie Pepe Jeans, Armani Jeans, Van’s, Nike, Kaporal und El Corte Ingles eingesetzt wird.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimBranche
NEWSLETTER ABONNIEREN