×
722
Fashion Jobs
PUMA
Junior Purchaser Footwear
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Business Process Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · DRESDEN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · LEIPZIG
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · HAMBURG
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · KÖLN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · STUTTGART
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · DÜSSELDORF
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · BERLIN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · MÜNCHEN
PUMA
Junior Product Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Sales Planning Manager Central Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Junior Wholesale & Outlet Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Junior Wholesale & Outlet Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Marketing Manager Instore Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Ecommerce Product Manager Apps (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung ·
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior Sales Executive (M/W/D) Luxury Sportswear Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Ecommerce User Experience Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Head of bu Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
19.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Swarovski: 750 Filialen vor dem Aus

Veröffentlicht am
19.01.2021

Der österreichische Kristallkonzern Swarovski soll ein Viertel seiner Filialen weltweit schließen. In seinem Heimatmarkt werde das Unternehmen 33 seiner 102 Geschäfte aufgeben. Weltweit werden rund 750 Stores von insgesamt 3000 geschlossen, wie das österreichischen Wirtschaftsmagazin "trend" berichtet.

Swarovski plant Schließungen von 750 Filialen - Swarovski


"Nach einem vorläufig entschiedenen Streit zwischen den Gesellschaftern über die Firmenstruktur" plane Swarovski nun eine Neuausrichtung seines Vertriebsnetzwerks, so der Konzern gegenüber trend.   
 
Dabei sollen Verträge von 102 unabhängigen Swarovski-Händlern gekündigt werden. Weltweit sollen etwa 750 von 3000 Geschäften aufgegeben werden, die Hälfte davon seien Franchisegeschäfte.

"Wir werden unser Distributionsnetzwerk anpassen – etwas weniger, dafür aber größere Geschäfte", so Swarovski-CEO Robert Buchbauer.
 
Bereits im November 2020 kündigte Swarovski einen drastischen Umstrukturierungsplan an. 6000 Stellen, was mehr als 20 Prozent der Belegschaft ausmacht, sollen gestrichen werden.
 
"Dieses Programm zur Größenanpassung globaler Aktivitäten hat bereits mehr als 6.000 Stellen weltweit betroffen. Dies waren zutiefst schwierige und traurige Entscheidungen, die zu treffen waren. Aber leider waren sie notwendig, um die langfristige Nachhaltigkeit des Unternehmens und der Marke zu schützen", ließ das Unternehmen verlauten.
 
CEO Robert Buchbauer möchte das Unternehmen in eine neue Richtung lenken. Sein Plan sehe unter anderem vor "die Aktivität auf dem unprofitablen Verbrauchermarkt zu reduzieren und sich auf teurere Schmuckprodukte mit höheren Margen, einschließlich Ringe und Armbänder, zu konzentrieren".

Im Oktober 2020 eröffnete Swarovski sein neues Retailkonzept in Deutschland. Das Crystal Studio im Centro Oberhausen folgt auf Stores in Paris, Shanghai, Mailand oder Peking. Swarovski beschreibt das Konhzept als "unendlichen dynamischen Kreativraum, der den Kunden ein intensiveres und interaktiveres Erlebnis im Store ermöglichen soll".

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.