×
11 301
Fashion Jobs
MARC CAIN
HR Specialist - Employer Branding (gn)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
HUGO BOSS AG
Head of Global Sales Office (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
PUMA
Manager Internal Audit
Festanstellung · Herzogenaurach
OTTO PAYMENTS GMBH
Compliance Manager | Geldwäsche- Und Betrugsprävention | Payments (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
SNIPES
Teamlead Buying Apparel (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.06.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Swarovski will 600 Arbeitsplätze streichen

Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.06.2020

Der österreichische Juwelier kündigte am Montag an, weltweit 600 Arbeitsplätze abzubauen, davon 200 in der Region Tirol, wo das Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Als Grund wurde der Nachfragerückgang in Asien und den Vereinigten Staaten infolge der Covid-19-Pandemie genannt.

Das österreichische Unternehmen hat eine Umstrukturierung angekündigt - Swarovski


"Der internationale Luxusmarkt wurde von der Krise hart getroffen", sagte der Kristallhersteller in einer Veröffentlichung und teilte mit, dass er im ersten Quartal 2020 einen "massiven Umsatzrückgang" erlebt habe.

Ein Drittel des Stellenabbaus betrifft den historischen Standort des Unternehmens im Tiroler Wattens, unweit von Innsbruck, wo Swarovski seine Marketing- und Vertriebsaktivitäten "konsolidieren und rationalisieren" will. Die seit Beginn der Epidemie geltenden Kurzarbeitsmaßnahmen werden dort bis September verlängert.

"Diese Transformation ist unerlässlich, um die Zukunft von Swarovski zu sichern", so Robert Buchbauer, CEO und Verwaltungsratspräsident des Konzerns, dessen Ursprünge bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückreichen.

2019 erzielte Swarovski einen Umsatz von 2,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt rund 34.500 Mitarbeiter und stellt Kristalle in Österreich, Indien, Thailand, Vietnam, Serbien und den Vereinigten Staaten her. Seine Produkte werden in rund 170 Ländern verkauft.

Swarovski wurde 1895 von Daniel Swarovski, dem Erfinder einer industriellen Kristallschleifmaschine, gegründet.

Copyright © 2022 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.