×
2 264
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Art Director* Womenswear
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Von
DPA
Veröffentlicht am
07.06.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Swatch Group gewinnt Gerichtsprozess gegen Samsung

Von
DPA
Veröffentlicht am
07.06.2022

Der schweizerische Uhrenhersteller Swatch Group hat vor einem Londoner Gericht einen Erfolg gegen den südkoreanischen Technologiekonzern Samsung erzielt: Der High Court of Justice urteilte Ende Mai, dass Samsung gegen Markenrechte der Swatch Group verstoßen hat.

Reuters


Das Gericht habe Samsung für die Verletzung der Marken von Swatch Group durch Smartwatch-Apps von Drittanbietern im Samsung Galaxy Store verantwortlich gemacht, teilte der Uhrenkonzern am Pfingstmontag in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur AWP zu einem entsprechenden Artikel der "SonntagsZeitung" mit. Bestimmte herunterladbare "Watch Face"-Apps aus dem Samsung Galaxy App Store, die auf den Smartwatches installiert werden könnten, würden die Marken von Swatch Group verletzen, habe der High Court entschieden.

So können sich Träger der Smartwatch von Samsung im App Store des Unternehmens digitale Zifferblätter herunterladen, um ihrer Computeruhr eine persönliche Note zu verleihen. Aus Sicht von Swatch Group sind aber einige dieser elektronischen Zifferblätter zu offensichtlich den eigenen Uhrenmarken wie Omega, Breguet, Longines, Swatch und Tissot nachempfunden. Deshalb klagte die Gruppe vor dem erstinstanzlichen Gerichtshof in London. Dieser urteilte, dass das geistige Eigentum von 23 Marken von Swatch Group verletzt worden sei.

Swatch Group begrüßte in ihrer Stellungnahme das Urteil: "Wir halten dies für die einzig richtige Lösung für den Markenschutz im digitalen Zeitalter."

Copyright © 2022 Dpa GmbH