×
3 054
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
07.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Takko Fashion verzeichnet kleines Plus im ersten Quartal

Veröffentlicht am
07.07.2021

Takko Fashion hat nach den Ergebnissen für das vergangene Geschäftsjahr nun die Zahlen für das erste Quartal 2021/2022 bekanntgegeben. Die Folgen von Pandemie und Lockdown haben die Umsätze auch in den ersten drei Monaten weiterhin beeinträchtigt. 

Executive Chairman:Karl-Heinz Holland. - Takko Fashion


Dennoch erwirtschaftete der Textil-Discounter, der zuletzt vor allem mit personellen Querelen in der Führungsspitze von sich reden gemacht hat, im ersten Quartal insgesamt Nettoumsatzerlöse über 135,4 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 2,9 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Erzielt wurde der Umsatz europaweit mit einer durchschnittlich 51-prozentigen Auslastung der gesamten Filialkapazität, verglichen mit 68 Prozent durchschnittlicher Filialauslastung im vergangenen Jahr.

"Wir registrieren Monat für Monat, analog zu den Filialöffnungen, eine signifikante Erholung unseres Geschäfts. Dies zeigt sich noch deutlicher im zweiten Quartal: Nachdem im Juni alle unsere Filialen wieder öffnen durften, freuen wir uns, unsere Kundinnen und Kunden vor Ort begrüßen zu können, was sich wiederum positiv auf den bisherigen Quartalsumsatz auswirkt", kommentiert Karl-Heinz Holland, Executive Chairman Takko Fashion, die Quartalsbilanz.

Parallel zu den ersten breiteren Öffnungsschritten in der ersten Juniwoche verzeichnete Takko Fashion allein in Deutschland ein Umsatzwachstum über 84 Prozent im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019.

"Neben der starken Performance nach dem Lockdown, kann Takko Fashion durch kräftiges Wachstum im Onlineshop, das europaweite Filialnetz sowie hohes Kostenbewusstsein die negativen Auswirkungen durch die langanhaltenden Filialschließungen abmildern", erklärt Kurt Rosen, der Anfang Juni als Chief Financial Officer ins Unternehmen gekommen ist.
 
Die zeitweiligen Geschäftsschließungen im ersten Quartal beeinflussten die Liquidität des Unternehmens maßgeblich. Neben Sparmaßnahmen half dem Textil-Discounter im März ein Kredit von Banken, Investoren und Eigentümern, die lange Schließungsphase zu überbrücken.

Resultierend aus der neuen Finanzierung, aber vor allem durch die positive Umsatzentwicklung verfügt der Discounter eigenen Angaben zufolge derzeit in der Spitze wieder über bis zu 150 Millionen Euro liquider Mittel.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.