×
2 046
Fashion Jobs
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.02.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tapestry hebt Jahresprognose angesichts boomender Luxusnachfrage an

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.02.2022

Tapestry Inc. hob am Donnerstag seine Umsatz- und Gewinnprognose für das Gesamtjahr an, da die Verbraucher in den Vereinigten Staaten und Europa wieder mehr für Luxushandtaschen und -kleidung ausgeben, was die Aktien des Kate Spade-Eigentümers im vorbörslichen Handel um 3% steigen ließ.

Coach - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - New York - © PixelFormula



Die Konkurrenten Capri, Ralph Lauren und LVMH profitierten ebenfalls von der wieder anziehenden Nachfrage nach hochwertiger Mode, da die Kunden aus dem Lockdown zu gesellschaftlichen Anlässen und ins Büro zurückkehrten.

Tapestry, zu dem auch Coach und Stuart Weitzman gehören, erhöhte sein Aktienrückkaufziel für das Jahr von 1 Milliarde Dollar auf 1,25 Milliarden Dollar.

Luxusgüterunternehmen haben jedoch mit steigenden Kosten zu kämpfen, nachdem die Pandemie den Arbeitskräftemangel, die Frachtkosten und die Inflation in die Höhe getrieben hat, so dass Tapestry und seine Konkurrenten gezwungen waren, die Preise zu erhöhen.

"Die Pandemie hat die Unternehmen gelehrt, dass sie weniger verkaufen, mehr verlangen und mehr Geld verdienen können. Es wird darauf ankommen, wer diese Erkenntnisse weiter nutzt", sagte Simeon Siegel, Analyst bei BMO Capital Markets.

"(Tapestry) beweist weiterhin eine sorgfältige Herangehensweise an die Preiserhöhung und die Aufwertung seiner Marke. Dies trägt dazu bei, den Druck auf die Fracht- und andere Lieferketten abzumildern, der für alle spürbar ist."

Die Bruttomarge des Luxusgüterherstellers lag im zweiten Quartal bei 68,1 % und wurde durch höhere Frachtkosten belastet, die zur Aufrechterhaltung der Produktversorgung und zur Deckung der Verbrauchernachfrage anfielen.

Das Unternehmen prognostiziert für das Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von etwa 6,75 Milliarden US-Dollar, verglichen mit einer vorherigen Schätzung von fast 6,6 Milliarden US-Dollar. Erwartet wird ein Jahresgewinn von 3,60 bis 3,65 US-Dollar je Aktie, gegenüber einer vorherigen Prognose von 3,45 bis 3,50 US-Dollar.

Der Gesamtumsatz stieg im zweiten Quartal, das am 1. Januar endete, um 27 % auf 2,14 Mrd. US-Dollar und übertraf damit die durchschnittliche Analystenschätzung von 2 Mrd. US-Dollar, wie aus den IBES-Daten von Refinitiv hervorgeht.

Auf bereinigter Basis verdiente das Unternehmen 1,33 US-Dollar pro Aktie und lag damit über den Schätzungen von 1,18 US-Dollar.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.