×
3 210
Fashion Jobs
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Head of PR & Communication (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
NEW BALANCE
Emea Logistics Manager
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung
Veröffentlicht am
28.04.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Taschen blickt auf die Sneaker-Collabos von Nike mit Virgil Abloh

Veröffentlicht am
28.04.2021

Virigil Abloh gilt spätestens seit seinem Eintritt als Creative Diretor bei Louis Vuitton im Frühjahr 2018 als virtuoser Dirigent zwischen Streetstyle und Couture und gefragter Lieferant progressiver Designstrategien. Seine eigenes Label Off-White und sogar eine Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz zeigen das deutlich. Sein Aufstieg hat viel mit den zahlreichen Collabos mit der Marke Nike zu tun, mit der Abloh ein beeindruckendes Panorama an Sneaker-Entwürfen geschaffen hat. 

Virgil Abloh und Nike haben gemeinsamen an "Icons" gearbeitet. - Prudence Cuming, courtesy Zak Group


Der Kölner Taschen Verlag, der zuletzt mit Pucci und einem Band zur Zusammenarbeit von Peter Lindbergh mit Modeschöpfer Azzedine Alaïa herausgebracht hat, nimmt mit "Icons" nun nicht nur den Hype, sondern vor allem den kreativen Schaffensprozess hinter Ablohs und Nikes angesagten Turnschuhkreationen unter die Lupe.

Vor fünf Jahren taten sich der Sportartikelhersteller und der Modedesigner erstmals für eine Sneaker-Kollektion zusammen. Mit dem Projekt "The Ten" feierten sie zehn der legendärsten Modelle des in Oregon ansässigen Sportwear-Riesen – vom Air Jordan 1 bis zum Air Max 90, vom Air Force 1 bis zum Air Presto. Das war 2016.

Für die Gestaltung des gerade auf Taschen.com erschienen Buchs arbeiteten Nike und Abloh eng mit dem renommierten Londoner Designstudio Zak Group zusammen. Entstanden ist ein zweiteiliges Kompendium, das zu gleichen Teilen Katalog und konzeptionelle Toolbox ist.

Auszug aus dem Fashion Book. - Prudence Cuming, courtesy Zak Group


Der erste Teil präsentiert die visuelle Kultur des Turnschuhs, während ein Lexikon im zweiten Teil Schlüsselpersonen, Orte, Objekte, Ideen, Materialien und Szenen präsentiert, aus denen das Projekt hervorgegangen ist. 

Der Betrachter erhält umfassende Einblicke in technischen Einfallsreichtum und Ablohs investigativen Designprozess. Indem er die Originalität der ursprünglichen Modelle mit Slang-Begriffen und lokalen Idiomen seiner Träger verbindet, spielt er mit Bausteinen der visuellen Sprache.

Inspiriert von der Raffinesse des Dadaismus, von Architekturtheorie und vom avantgardistischen Happening analysiert er, was die Schuhe jeweils "ikonisch" macht, und de-konstruiert sie zu kunstvollen Assemblagen – jede Neuschöpfung ist zugleich ein Stück Industriedesign, eine Readymade-Skulptur und ein Kleidungsstück.

Icons spürt diesem investigativen, kreativen Prozess anhand von dokumentierten
Prototypen, Textnachrichten von Abloh an die Nike-Designer und Schätzen aus
den Nike-Archiven nach. Swooshes, die von Air Jordans abgetrennt und mittels Klebeband oder Garn wieder angebracht wurden, zählen auch dazu.

Das Buch bietet ein breites Sneaker-Panorama der zahlreichen Kreationen von Virgil Abloh und Nike. - Prudence Cuming, courtesy Zak Group


So blickt der Betrachter blicken hinter die Kulissen und werden Zeuge von Ablohs
freiem DIY-Konzept, das jedem Modell der Off-WhiteTM c/o Nike-Kollektion seine
eigene Note verleiht.

Begleitende Texte haben Nicholas Schonberger (Nike), der Schriftsteller Troy Patterson, Kurator und Historiker Glenn Adamson sowie natürlich Virgil Abloh selber beigesteuert. Ein Vorwort von Hiroshi Fujiwara stellt das Projekt in das historische Kontinuum der Gemeinschaftsprojekte von Nike.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.