×
11 563
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Engineering Manager - Retail Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - B2B Inventory Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
OTTO (GMBH & CO KG)
Senior Online Marketing Manager | Schwerpunkt Paid Social Media (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Key Account Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES SE
Junior Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
INDITEX
HR Manager (M/W/D) Massimo Dutti & Zara Home
Festanstellung · HAMBURG
FALKE
Performance Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
COLUMBIA SPORTSWEAR COMPANY
Sales Representative - South-West Germany (Buying Groups)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
23.07.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Technik trifft Mode: Ahlers und assyst kooperieren

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
23.07.2010



Das börsennotierte Familienunternehmen Ahlers AG, das wohl eher durch seine Markennamen Gin Tonic, Pierre Cardin, Otto Kern und Baldessarini bekannt ist, nimmt eine Vorreiterrolle im Bereich Prozesssoftware ein. Die Zusammanrbeit der Ahlers AG und assyst ist bereits in vollem Gange. So stattet der Herrenausstatter alle CAD-Plätze des Unternehmens mit dem neuen Release cad.assyst 2010 aus. Außerdem testet die Gruppe die automarker.com Plattform für strukturiertes Legen und Auftragsoptimierung. Der Herforder Konzern erhofft sich dadurch, eine bessere Transparenz und Durchgängigkeit des kompletten Ablaufs vom Anfang der Kollektionsentwicklung bis hin zum Produktionsstart. Desweiteren wird die Rahmenplanung von Kollektion in allen Markenbereichen von Ahlers, durch vereinheitlichte Programme von assyst unterstützt. Bisher differenzierte PDM-Systeme werden durch assyst genormt, um einen lückenlosen Prozess zu ermöglichen.
„Für die Erreichung unserer auf die Vertikalisierung ausgerichteten strategischen Ziele – u. a. kurze Time-to-Market, hohe Quality-to-Market und Kosteneinsparungen – wollen wir auch den Technologieeinsatz ausbauen und weiter optimieren. Assyst bietet uns dabei einen Marktvorsprung und maßgeschneiderte Lösungen. Die Innovationspartnerschaft bedeutet für uns ein hohes Commitment", erklärte Uwe Dubbert, Geschäftsführer der Ahlers Zentralverwaltung.
Die Ahlers AG, die ca. 2000 Mitarbeiter beschäftigt,  wird in der Verbindung mit assyst außerdem auch die automarker.com-Plattform prüfen, um unter anderem eine Verbesserung der Anfragen zu erreichen. Ein weiterer Punkt der kreativen Köpfe rund um Ahlers wird die Zusammenarbeit mit Human-Solution-Produkten für die Marke Pionier Workwear sein. Hier sollen 3-D Bodyscanner mehr Effizienz bei der Mitarbeitervermessung im Rahmen von Corporate Fashion-Projekten bringen.
Dr. Andreas Seidl, assyst Geschäftsführer,  ist ebenso erfreut über die fruchtbare Partnerschaft: „Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden in Form von Innovationspartnerschaften können wir die Anforderungen des Marktes genau abschätzen. So entwickeln wir die richtigen Technologien, mit denen unsere Kunden die Herausforderungen in ihren Märkten meistern. Die Innovationspartnerschaften sind damit ein wichtiger Teil unserer Strategie ‚Your business first‘.“
Assyst hat seinen Firmensitzt in Aschenheim bei München und ist laut eigenen Angaben marktführender Anbieter in seinem Bereich. Seit 1980 sind die Softwarelösungen von assyst bereits auf dem Markt zu finden. In über 20 Standorten auf der Welt arbeiten mehr als 70 Softwareentwickler an den spannenden Projekten für assyst, die sich hauptsächlich im Bereich der Fashionindustrie abspielen.

Fotos: istock/imagestock

© Fabeau All rights reserved.