×
2 422
Fashion Jobs
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
ADIDAS
Area Manager Cdc Operations (M/W/D)
Festanstellung · Rieste
ETIENNE AIGNER AG
(Junior) Produktmanager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Head of Retail (M/W/D) Germany
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Regional Sales Manager (M/W/D) Beauty - Region DACH
Festanstellung · DÜSSELDORF
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · STUTTGART
PUMA
Marketplace Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Owner Product Master Data
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Associate Creative Director Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead Product & Category Management*
Festanstellung · HAMBURG
REBELLE
Business Development Manager (f/m/d)
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Senior Director Sales Development - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung* HR Entgeltabrechnung & Services DACH
Festanstellung · STUTTGART
IRIS VON ARNIM GMBH
Trainee / Werkstudenten Aus Dem Bereich Wirtschaftsinformatik (All Genders)
Festanstellung · HAMBURG
PUMA
Project Manager s/4 Hana & Digital Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.06.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tendam steigert Gewinne auf 80,8 Millionen Euro

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.06.2019

Die spanische Retail-Gruppe Tendam und ihre Marken Cortefiel, Pedro del Hierro, Springfield, Women'secret und Fifty haben für das am 28. Februar 2019 endende Jahr einen Gewinn vor Steuern von 80,8 Millionen Euro bekannt gegeben. Das ist ein beeindruckender Zuwachs von 379,3 % gegenüber dem Vorjahr, als das Ergebnis vor Steuern 21,3 Mio. Euro erreichte.

Tendam


"2018 spiegelt die Stärke von Tendam und seines Geschäftsmodells vor dem herausfordernden Hintergrund erhöhter Volatilität und Unsicherheit wider. In einem Jahr, das von schwierigen Witterungsbedingungen und geopolitischer Instabilität geprägt ist, haben wir im Quartalsvergleich Umsatz und EBITDA verbessert, während das Ergebnis vor Steuern fast vervierfacht wurde", sagte Jaume Miquel, Chairman und CEO von Tendam.

Das EBITDA des Unternehmens erreichte 161,2 Mio. Euro und lag damit um 0,4 % über dem Vorjahr. Währungsbereinigt stieg das EBITDA um 1,4 % auf 162,8 Mio. Euro, wie am Mittwoch berichtet wurde. Die Verbesserung des EBITDA in Verbindung mit mehreren Kostensenkungsmaßnahmen trug dazu bei, dass Tendam sein Ergebnis steigern konnte.

Der Umsatz stieg unterdessen auf 1,155 Mrd. Euro währungsbereinigt und 1,150 Mio. Euro zu aktuellen Wechselkursen, was einem leichten Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 1,154 Mrd. Euro entspricht. Die Gruppe sagte, dass die flächenbereinigten Umsätze im September 2018 und Januar 2019 am besten abschneiden, obwohl es sich um ein Jahr mit widrigen Wetterbedingungen und geopolitischer Instabilität handelte.

Dagegen wuchs der Online-Umsatz im Berichtszeitraum um 29,4 %, wobei sich alle Marken im Portfolio der Gruppe verbesserten. Women'secret stach besonders hervor mit einem E-Commerce-Umsatzplus von 34,9 %, gefolgt von Cortefiel und Pedro del Hierro, die jeweils einen Anstieg von 32,4 % verzeichneten.

Dadurch konnten die Finanzaufwendungen des Konzerns aufgrund einer neuen Verschuldungsstruktur um 46 Mio. Euro reduziert werden, während die Nettoverschuldung bei 451,2 Mio. Euro lag. Im Laufe des Geschäftsjahres investierte Tendam 65,88 Mio. Euro in den Rückkauf und die Rückzahlung seiner Schulden.

In jüngster Zeit hat sich der auf das Premium-Massenmarktsegment spezialisierte Modekonzern auf den Aufbau einer Omnichannel-Strategie konzentriert, die sein Online-Geschäft mit seinem stationären Geschäft zusammenbringt. Zu diesem Zweck wurde in Spanien ein Abholservice eingeführt, der es Kunden ermöglicht, ihre Online-Bestellungen von Cortefiel und Pedro del Hierro in mehr als 120 Springfield-Filialen im ganzen Land abzuholen. Darüber hinaus können Online-Kunden nun einen Artikel für 48 Stunden in ausgewählten Filialen reservieren.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2018/19 verfügte Tendam über 1.993 Filialen in mehr als 80 Ländern weltweit, darunter 1.242 direkt betriebene Filialen, 632 Franchiseunternehmen und 119 Konzessionen. Im Laufe des Jahres hat das Unternehmen 65 direkt verwaltete Stores in sein Portfolio aufgenommen.

Darüber hinaus teilte der spanische Einzelhändler mit, dass 23,9 Millionen Kunden im Berichtszeitraum an seinem Treueprogramm teilgenommen haben, was einem Anstieg von 8,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Anfang des Monats kündigte Tendam Jaume Miquel als neuen Executive Chairman an. Derzeit bekleidet er auch die Funktion des Chief Executive Officer des Unternehmens. Seine Ernennung erfolgte Wochen nach dem Ausscheiden von Miguel Ibarrola, der fast drei Jahre lang als nicht geschäftsführender Vorsitzender tätig war.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.