Textilmuseum St. Gallen zeigt "Mode Circus Knie"

Das Textilmuseum St. Gallen zeigt ab Donnerstag, 7. März, die Ausstellung "Mode Circus Knie" und präsentiert damit Kostüme aus der Zeit vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute. Die Stücke aus dem Bestand der Familie Knie – gleichermaßen modisches Statement wie funktionale Arbeitskleidung – lassen hundert Jahre Zirkusgeschichte Revue passieren.

Blick in die Ausstellung. - Textilmuseum St. Gallen

Die Schau wurde anlässlich des Jubiläums "100 Jahre National-Circus Knie" konzipiert und ist bis 19. Januar 2020 im Textilmuseum St. Gallen zu sehen.

Vor hundert Jahren erwarb die Artistenfamilie Knie, die bis 1919 unter freiem Himmel gastierte, ihr erstes Zirkuszelt. Fortan bereiste sie als National-Circus Knie mit Chapiteau und einer wachsenden Menagerie die Schweiz, wo sie auch heute noch Jahr für Jahr auf Tournee geht und ihr Publikum begeistert.

Anlässlich des Zirkusjubiläums präsentiert das Textilmuseum St.Gallen einzigartige Kostüme aus der Zeit von 1900 bis heute, die in dieser Zusammenstellung erstmals öffentlich zu sehen sind.

Kostüme aus der Ausstellung. - Textilmuseum St. Gallen

Kuratiert wurde die Schau "Mode Circus Knie" von dem Textildesigner Martin Leuthold, der sich der Mode genauso verbunden fühlt wie dem Zirkus. Zusammen mit dem Kostümbildner Moritz Junge sichtete er Sammlung der Familie Knie.

Aus den Tiefen des Archivs wurden "textile Schätze" aus hundert Jahren Zirkusgeschichte gehoben, die eigens für die Schau restauriert und aufwändig inszeniert wurden. Ergänzt durch ausgewählte Stücke aus Privatsammlungen erstrahlen sie nun ein weiteres Mal im Rampenlicht. Realisiert werden konnte die Schau auch dank des Engagements der St.Galler Kantonalbank.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilMode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesEvents
NEWSLETTER ABONNIEREN