×
2 056
Fashion Jobs
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
24.05.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

The Platform Group peilt über Viertelmilliarde Jahresumsatz an

Veröffentlicht am
24.05.2022

The Platform Group (TPG) zieht eine positive Bilanz ihrer mittlerweile achten Händlertagung. Das B2B-Event fand am Freitag, 20. Mai, in Wiesbaden statt und war die erste Tagung nach Lockerung der Einschränkungen durch die Pandemie. Insgesamt nahmen 15 Aussteller bei der Tagung teil und präsentierten ihre Lösungen und Produkte im Kurhaus der hessischen Landeshauptstadt.

Collage von der Händlertagung im Wiesbadener Kurhaus. - TPG


Gleich zu Beginn der Veranstaltung setzte Günter Althaus, vormals CEO der ANWR Group, an und stellte das Thema Nachhaltigkeit als wichtigstes Thema der nächsten Jahre in den Vordergrund: "Wenn wir jetzt als Händler das Thema nicht aufnehmen und für Kunden umsetzen, verlieren wir."

Auch auf die Frage, ob Second Hand für stationäre Händler wichtig werde, war die Antwort aus Sicht von Althaus klar: "Natürlich, in Berlin entstehen überall Vintage-Läden. Das zeigt, dass das Konzept funktioniert und wir nicht schlafen dürfen."

Prof. Oliver Janz war in seiner Ansprache eindringlich zum Thema New Marketing für mehr Kundenbindung: "Die wenigsten Händler haben das Thema Einkaufserlebnis gut umgesetzt, auch Online bekomme ich Empfehlungen, die gar nicht passen. Man muss Marke und die Produkte wirklich durchgängig spielen", so Janz.

Axel Liebetrau warb hingegen für mehr Mut, neue Wege zu gehen: Händler müssten Emotion und Neugier wecken. "Wenn ich mich in der Stadt wohl fühlen soll, dass muss Gastronomie, Event und Shopping Hand in Hand gehen", so Liebetrau.

CEO Dr. Dominik Benner und Jürgen Hanke (3.v.l.h.) mit einigen der 130 Händler bei der Tagung in Wiesbaden. - TPG


Den Abschluss des Vormittages bildete der Ausblick von Dr. Dominik Benner, CEO bei The Platform Group, mit der Ausrichtung der Gruppe: "Wir wachsen dieses Jahr auf über 250 Mio. Euro und werden mindestens 17 Branchen mit Plattformen abdecken. Inzwischen sind es 350 Mitarbeiter an 10 Standorten."

Trotz der verhaltenen Kundenkäufe im E-Commerce konnte die TPG im ersten Quartal deutlich zulegen. Das Wachstum kommt dabei über alle 15 Branchen zustande: Der Schuhbereich macht demnach noch 20% aus, größter Bereich sind Mode, Möbel, Maschinen und KfZ-Teile. 
 
Die 130 Händler nahmen anschließend in 16 Workshops und Sessions teil, um so im Detail die Trends im Handel zu verfolgen. Den Abschluss des Tages bildete Jan Schepers von Lengermann & Trieschmann (L&T) aus Osnabrück, der die Begeisterung für Kundenbindung durch neue Projekte wie Gastronomie, Surfwellen und Events als Schlüssel für den Erfolg hervorhob.

Anschließend haben sich die Händler zusammen mit den Verantwortlichen bei The Platform Group über die ERFA-Themen, Verbesserungen und Ideen für Wachstum ausgetauscht. Jürgen Hanke hob dabei vor allem das Thema der Daten hervor: "Unser Datenpool ermöglicht es, künftig noch besser die Bestseller und Retourenursachen zu erkennen. Dies steigert die Marge und wir helfen den Händlern so, auch neue Marken und Modelle stationär aufzunehmen."
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.