×
2 423
Fashion Jobs
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Head of Retail (M/W/D) Germany
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Regional Sales Manager (M/W/D) Beauty - Region DACH
Festanstellung · DÜSSELDORF
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · STUTTGART
PUMA
Marketplace Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Owner Product Master Data
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Associate Creative Director Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead Product & Category Management*
Festanstellung · HAMBURG
REBELLE
Business Development Manager (f/m/d)
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Senior Director Sales Development - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung* HR Entgeltabrechnung & Services DACH
Festanstellung · STUTTGART
IRIS VON ARNIM GMBH
Trainee / Werkstudenten Aus Dem Bereich Wirtschaftsinformatik (All Genders)
Festanstellung · HAMBURG
PUMA
Project Manager s/4 Hana & Digital Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.12.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

The Simpsons rechnen mit Fast Fashion ab

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.12.2021

Anfang Oktober überraschte Balenciaga mit einer Zusammenarbeit mit der amerikanischen Satire-Sendung The Simpsons. In einem "Feel Good"-Video wurde die Herbst-/Winterkollektion 2022 in Szene gesetzt. Einen Monat später scheint die Serie ihre Haltung wieder geraderücken zu wollen. In einer neuen Folge werden die Auswirkungen der Modebranche auf die Umwelt und auch ihre soziale Dimension thematisiert, mit einem besonderen Fokus auf Fast Fashion.


Die Simpsons setzen Fast Fashion mit der Katastrophe von Tschernobyl gleich - Shutterstock


In der 8. Folge der 33. Staffel, die am 21. November in den USA ausgestrahlt wurde, zieht ein anerkannter und begabter Designer nach Springfield. Doch seine Fabrik entpuppt sich schnell als ebenso schädlich wie das naheliegende Kernkraftwerk. Arbeitnehmer sind toxischen Produkten ausgesetzt, auf einem See schwimmen auslaufende Chemikalien im Schottenmuster, eine Deponie mit Jeans "vom letzten Monat" wird in Brand gesetzt … Die Missstände häufen sich und der Designer ermahnt seine Angestellten mit Propagandapostern, die totalitären Staaten nachgefühlt sind, zum Schweigen.

"Keine Sorge, ich kenne eine ganz tolle Krisenmanagement-Firma: Sie hat die Geschichte der Velo-Sättel aus Delfinhaut vertuscht", beschwichtigt der Designer. Und fügt an: "Wenn ich Kleider für Tommy Target und Wendy Walmart mache, müssen sie billig sein. Denn in der Fast Fashion gewinnt, wer am effizientesten Kosten kürzt!"

Die Folge gipfelt mit der Gleichsetzung der Textilfabrik mit Tschernobyl. Sowohl in Wort als auch in Bild, denn in der Sequenz werden arglistig einige Auszüge der erfolgreichen HBO-Serie "Chernobyl" gezeigt, die seit 2019 ausgestrahlt wird.


Die Folge prangert Arbeitsbedingungen, Chemikalienfreisetzung und Stoffdeponien an - The Simpsons


Obwohl die CSR-Probleme der Modebranche oft von den Medien aufgegriffen werden und ihnen zahlreiche Dokumentarfilme gewidmet wurden, werden sie nur selten in Spielfilmen thematisiert. Eine Ausnahme bildete der Film "Made in Bangladesh" von Rubaiyat Hossain im Jahr 2019, der dem steinigen Weg einer Textilarbeiterin folgte, die eine Gewerkschaft gründen wollte.


Eine Szene aus South Park (2018): Verkäufer von Läden, die Amazon zum Opfer fielen - South Park


2018 startete eine weitere Satireshow, South Park, einen Frontalangriff auf die Branche, im Fokus standen verschwenderischer Konsum und dessen Folgen. In der neunten Folge der 22. Staffel stand Amazon im Kreuzfeuer. Die Angestellten des Konzerns wurden als unterbezahlte Bergarbeiter der industriellen Revolution dargestellt. Mode- und Kosmetikläden wurden als beunruhigende Ruinen karikiert, in denen verwahrloste Verkäufer sich nach und nach in Gollum-ähnliche Kreaturen verwandelten.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.