Tiger of Sweden Eigentümer IC Group steigert Gewinnprognose

Die IC Group mag in letzter Zeit unter Druck geraten sein, aber zumindest hatte sie am Freitag bessere Nachrichten, da der Eigentümer der Marken Tiger of Sweden und By Malene Birger seine Gewinnprognosen nach oben korrigierte.


Das Unternehmen gab bekannt, dass "auf der Grundlage der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/18 erwartet wird, dass das Ergebnis des Berichtsjahres bei einer EBIT-Marge von ungefähr 7 % liegen wird." Die letzte Prognose lautete "ungefähr 6 %" und der ursprüngliche Ausblick, der zuvor mitgeteilt wurde, fiel noch niedriger aus und lag bei "etwa 5 %".

Was also ist für diese gute Nachricht verantwortlich? "Diese Aufwärtsrevision ist in erster Linie auf das niedrigere Kostenniveau bei Tiger of Sweden sowie weitere Kosteneinsparungen in den Konzernfunktionen der IC Group im vierten Quartal 2017/18 zurückzuführen", erklärte das Unternehmen.

Leider bleiben "alle anderen zuvor angekündigten Erwartungen für das Geschäftsjahr 2017/18 unverändert. Der Konzern rechnet weiterhin mit einem leichten Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr," teilte er uns mit.

Bereits im Mai hatte das Unternehmen über schwierige Zeiten im dritten Quartal berichtet. Sowohl Tiger of Sweden als auch By Malene Birger verzeichneten deutliche Umsatzrückgänge.

Auch wenn die Kosteneinsparungsnachrichten ermutigend sind, ist es wirklich notwendig, dass das Umsatzwachstum angekurbelt wird, da Unternehmen sich nicht dauerhaft auf Kostensenkungen verlassen können, um ihren Gewinn zu steigern. Wir werden jedoch erst am 28. August wissen, wie sich die Marken im vierten Quartal entwickelt haben, wenn die Gruppe ihren Jahresbericht veröffentlicht.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN