×
6 496
Fashion Jobs
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
GANT GERMANY AND AUSTRIA
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · HOLZWICKEDE
GANT GERMANY AND AUSTRIA
Junior Digital Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
AEYDĒ GMBH
Senior Digital Art Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Consultant Sap fi/CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Innovation Consultant Point of Sale (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Technical IT Consultant Analytics Backend (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Retail Operations Manager Projects Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Manager Global Marketing (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Business Analyst Global Outlet Merchandising (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Partner Manager Global Partner Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Operational Buyer Non-Production Material (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Key Account Manager Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Key Account Manager Hugo Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Global Marketing (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Junior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Global Marketing Manager Boss (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Global Buyer (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Global Buying Coordinator Boss/Hugo (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
Von
AFP-Relaxnews
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.08.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

TikTok bietet In-App-Shopping mit Shopify an

Von
AFP-Relaxnews
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.08.2021

Im Rahmen einer Partnerschaft mit der E-Commerce-Plattform Shopify hat TikTok Pläne vorgestellt, die es Nutzern ermöglichen, während der Nutzung der Video-Sharing-App Produkte zu kaufen.


Die schnell wachsende Social-Media-App kündigte an, dass sie in den kommenden Wochen mit einer Gruppe von Shopify-Händlern in den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Kanada mit dem TikTok Shopping-Pilotprojekt beginnen werde.
 
"TikTok Shopping wird neue Funktionen bieten, die Shopify-Händlern dabei helfen, ansprechende, organische Inhalte zu erstellen, die die Verbraucher direkt zur Kasse in ihren Online-Shop leiten, so dass die Menschen die Produkte, die sie auf TikTok entdecken, ganz einfach erkunden und kaufen können", heißt es in einer Erklärung der App, die sich im Besitz des chinesischen Unternehmens ByteDance befindet.

Blake Chandlee, Head of Global Business Solutions bei TikTok, sagte, die App sei "einzigartig im Zentrum von Content und Commerce platziert, und diese neuen Lösungen machen es für Unternehmen jeder Größe noch einfacher, ansprechende Inhalte zu erstellen, die die Verbraucher direkt zum digitalen Kauf bewegen."

Shopify President Harley Finkelstein sagte, dass die Partnerschaft dazu beitragen wird, die Plattform-"Creators", die Produkte online bewerben, zu unterstützen, indem "erstmals neue In-App-Einkaufserlebnisse und Produktentdeckungen auf TikTok ermöglicht werden."

"Shopify treibt die Creator Economy auf einer der am schnellsten wachsenden sozialen und Unterhaltungsplattformen der Welt voran", sagte er. "Wir freuen uns darauf, diese nächste Generation von Unternehmern dabei zu unterstützen, mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten."
 
Das Interesse an "Social Commerce" steigt unterdessen stetig an. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens eMarketer werden in diesem Jahr in den Vereinigten Staaten rund 36 Milliarden Dollar in diesem Bereich umgesetzt.
 
Einem Bericht von eMarketer zufolge ist Facebook in diesem Segment führend, und schätzungsweise 56 Millionen US-Bürger werden in diesem Jahr mindestens einen Kauf über das führende soziale Netzwerk tätigen.
 
TikTok geriet letztes Jahr unter Druck durch den ehemaligen Präsidenten Donald Trump, der behauptete, die Plattform stelle aufgrund ihrer Verbindungen zu China ein nationales Sicherheitsrisiko dar.
 
Die Regierung von Joe Biden legte Pläne auf Eis, TikTok zu verbieten oder einen Verkauf an US-Investoren zu erzwingen, und ordnete stattdessen eine nationale Sicherheitsüberprüfung von Plattformen unter ausländischer Kontrolle an.

Copyright © 2022 AFP-Relaxnews. All rights reserved.