Timberland ernennt Christopher Raeburn zum Global Creative Director

Timberland macht einen weiteren Schritt in Richtung einer engagierteren Mode. Die für ihre Yellow Boots bekannte Marke hat gerade einen neuen Global Creative Director, Christopher Raeburn, eingestellt. Die Wahl des englischen Designers ist keineswegs unbedeutend, denn dieser Recycling-Enthusiast hat sich auch durch sein langfristiges Engagement einen Namen gemacht und zeigt für die kommenden Jahre weiterhin Ambitionen in diesem Bereich. Die amerikanische Marke nutzte den Start der Zusammenarbeit mit ihm bei einer Prêt-à-porter-Linie im Herbst dieses Jahres, um diese Ernennung bekannt zu geben.

Christopher Raeburn ist der neue Global Creative Director von Timberland - TOLGA AKMEN / AFP

Der 36-jährige englische Designer eröffnete 2008 sein Atelier. Bereits seit Anfang an setze er dabei auf ethische und nachhaltige Mode. Er baute sein Ethos um 4 "Rs" herum auf: remade, reduced, recycled und Raeburn. Christopher Raeburn, der seine Shows in London präsentiert, hat bereits mit verschiedenen Marken zusammengearbeitet, darunter Victorinox im Jahr 2010 und Moncler im Jahr 2012.

Die erste Kapselkollektion, die in Zusammenarbeit zwischen Timberland und Christopher Raeburn entstanden ist, wurde Anfang des Jahres auf der Londoner Fashion Week vorgestellt. Erst seit vergangenem Samstag ist sie in den Markenstores der VF-Gruppe und im E-Shop erhältlich.

Timberlands Kapselkollektion "American Craft"

Mit der Rekrutierung des englischen Designers signalisiert die amerikanische Marke, dass sie ihre CSR-Strategie mit einem "ganzheitlichen Ansatz", der alle Produktkategorien, Marketing und Handel umfasst, weiter vorantreiben will. Sie möchte ein umweltverträglicheres Sourcing entwickeln, aber auch als "inklusivere" Marke in einer Wertegemeinschaft auftreten. Christopher Raeburn wird seine Zeit zwischen seinem Studio und denen von Timberland – hauptsächlich in London, aber auch in Stabio in der Schweiz und Hongkong – aufteilen. Die erste ganzheitliche Kollektion des englischen Designers wird im Herbst/Winter 2020 auf den Markt kommen.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - SchuheMode - VerschiedenesPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN