×
12 480
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
JACK WOLFSKIN
IT Desktop Administrator (M/W/D)
Festanstellung · IDSTEIN
FALKE
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
H&M
Duale Ausbildung 2023 Fachinformatiker Für Systemintegration (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Senior Quality & Production Manager (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Group Leader / Textile Quality Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
(Junior) IT Consultant / Project Manager Legal (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Sap Successfactors / Sap HR (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
BERGZEIT
Brand Manager (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
BERGZEIT
Einkäufer (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.11.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tod's kann in den ersten neun Monaten um 16% zulegen

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.11.2022

Tod's verzeichnet in den ersten neun Monaten des Jahres einen Umsatzanstieg von 16,4% auf 724,9 Millionen Euro. Ob das Unternehmen seinen Plan, sich von der Mailänder Börse zurückzuziehen, weiterverfolgen wird, bleibt unterdessen unklar. Die Familie Della Valle, Gründer und Eigentümer des italienischen Luxusunternehmens, hatte im Sommer ein Kaufangebot für ihre eigene Gruppe unterbreitet, um deren Aktie von der Mailänder Börse zu nehmen. Das Vorhaben scheiterte jedoch, da es ihr nicht gelang, nach Abschluss der Transaktion 90% des Kapitals zu kontrollieren. Zur Erinnerung: LVMH hält 10% des Unternehmens.

Tod's konnte in den ersten neun Monaten in Korea und Japan deutlich zulegen - © PixelFormula


Anlässlich der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse teilte der Finanzdirektor des Konzerns, Emilio Macellari, den Analysten mit, dass die Familie bezüglich der Frage, ob der Delisting-Plan wieder aufgenommen werden solle oder nicht, derzeit keine endgültige Entscheidung getroffen habe. Eine Antwort darauf werde jedoch bis Ende des Jahres erwartet. Zweck der Transaktion sei, die Entwicklung des Schuhherstellers durch die Aufwertung seiner einzelnen Marken und die Gewährung einer "großen operativen Autonomie" zu beschleunigen.

In einer Pressemitteilung bestätigte CEO Diego Della Valle, dass "die Hauptziele darin bestehen, die Einnahmen zu steigern und die einzelnen Marken zu entwickeln und ihnen immer mehr Sichtbarkeit zu verleihen, indem ihr Vermögenswert und damit der Wert der Gruppe gesteigert wird". Neben Tod's, das für seine Mokassins bekannt ist, besitzt das Unternehmen die sportlichere Marke Hogan, das französische Luxusschuhlabel Roger Vivier und das Outdoor-Bekleidungslabel Fay.

Zwischen Januar und September wuchs die Hauptmarke Tod's um 23% auf 364,8 Millionen Euro, während Roger Vivier um 11% auf 179,8 Millionen Euro zulegte. Allein die beiden Labels machen zwei Drittel des Gesamtumsatzes aus und sind international am stärksten vertreten.

Im Berichtszeitraum verzeichnete Tod's auf allen Märkten zweistellige Umsatzzuwächse: Amerika +37%, Europa ohne Italien +26%, Italien +16% und der Rest der Welt (d.h. hauptsächlich der Nahe Osten und Asien ohne China) +54%, dank der hervorragenden Ergebnisse in Südkorea und Japan. Nur die Region Großchina verzeichnete einen Rückgang von 6 %, zeigte aber "leichte Anzeichen einer Erholung im dritten Quartal".

"Alle unsere Marken erzielten sehr positive Resultate, insbesondere Tod's mit hervorragenden Ergebnissen in allen Produktkategorien", sagte Diego Della Valle und erinnerte daran, dass eines der Hauptziele des Unternehmens darin bestehe, "hauptsächlich durch organisches Wachstum zu wachsen, indem wir die Performance unseres Vertriebsnetzes verbessern", insbesondere durch die Entwicklung des E-Commerce und der Omni-Channel-Strategie.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.