×
2 058
Fashion Jobs
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
04.03.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tom Ford enthüllt seine Herbstkollektion mehrere Wochen nach der NYFW

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
04.03.2022

Als Tom Ford seine Laufstegschau der Herbst-/Winterkollektion 2022 an der New York Fashion Week absagte, war dies ein harter Schlag für das bereits angeschlagene Programm der Herbst-/Wintersaison 2022.

Mehrere Stardesigner blieben der Veranstaltung fern — Marc Jacobs, Ralph Lauren, Oscar de la Renta, Pyer Moss, The Row und sogar der fleißige Christopher John Rogers entschieden sich dafür, in dieser Saison nicht an der NYFW teilzunehmen.



Tom Ford Herbst-/Winterkollektion 2022 für Damen - Tom Ford


Fords Rückzug machte sich deshalb umso mehr bemerkbar. Das Modehaus verwies auf die Omikron-Welle in Los Angeles und die durch das Coronavirus bedingten Produktionsverzögerungen in Italien, wodurch die Kollektion zum ursprünglich geplanten Datum am 16. Februar nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnte.

Dennoch fühlte sich die Enthüllung nunwie ein Nicht-Ereignis an, obwohl die Veranstaltung am Vorabend in den sozialen Medien angekündigt wurde. Die Bestätigung des Events erfolgte dann per E-Mail kurz nach 9 Uhr EST.

Da weder Inspirationsquellen noch andere Hintergrundinformationen veröffentlicht wurden, konnte über die Gründe für dieses Stillschweigen nur spekuliert werden. Könnte Ford zur Unterstützung der Ukraine, die von Russlands Kriegsmaschinerie überrannt wird, eine Show ohne Musik organisieren, wie Giorgio Armani in Mailand? Oder folgte er vielmehr einer naturgegebenen Vorliebe für Stille, weil ihm danach war?

Die Damen- und Herrenkollektionen waren in monochromatischen Farbkombinationen gehalten, vor allem bei den Damen manchmal auch in Schwarz verankert. Dabei wirkten Farbspritzer – hauptsächlich Edelsteinfarben wie Scharlachrot, Himbeere, Violett, Tiefblau, Blaugrün und Smaragdgrün wie ein Ausrufezeichen zur Betonung der Silhouette.

Die Herrenpalette war ähnlich, doch eher in warmem Schokoladenbraun, Olivgrün, Mitternachtsblau und Burgunderrot verankert statt in Schwarz. Mit Looks in Grau und Weiß dazwischen, um die intensiven Farbschattierungen zu dämpfen.


Tom Ford Herbst-/Winterkollektion 2022 für Damen - Tom Ford


Die Farben stützten sich auf die Richtung, die Ford mit der Frühjahrskollektion 2022 vorgegeben hatte. In dieser verwies er auf seine frühen Kollektionen für Gucci und Yves Saint Laurent, mit dem damit verbundenen Hang zu Farben. Es hilft natürlich auch, dass Farben in den sozialen Medien hervorragend ankommen, was Ford bereits mit seiner Frühjahrskollektion bewiesen hat. Für den Herbst gab es auch eine Hommage an den berühmten roten Samtanzug, den Gwyneth Paltrow 1996 an den MTV Video Music Awards auf dem roten Teppich trug. Für den kommenden Herbst schmeichelte diese Silhouette sowohl Herren als auch Damen.

Sein sportlicher Elan kam besonders in den allgegenwärtigen Kapuzen zum Ausdruck. Eine allein getragene Satinbluse mit Kapuze, unter einer geschneiderten Jacke getragen oder als abnehmbare gepolsterte Nylonhaube an einem roten Samtblazer. Zugeschnittene Hosen, die er als "Joggers" bezeichnete und gepolsterte Nylonlooks verstärkten den Eindruck, dass sich niemand mehr in Schale wirft – was er schon früher zum Ausdruck brachte. Für besondere Anlässe gab es bei Ford dennoch Jacken mit Marabufedern, Röcke mit Schlitzen bis zum Oberschenkel und dramatische himbeerfarbene Jacken wie Kunstpelz-Bomberjacken und bodenlange Samt-Trenchcoats.

Farblich bewegten sich seine Herrenlooks Ton-in-Ton im Schichtenprinzip oder hier und da auf einen Farbspritzer zu – auf Rollkragenpullover oder Socken beispielsweise – mit Ausnahme einiger daunengefütterten Seidenmäntel in Rot und Helltürkis. Für seine Freunde auf dem roten Teppich entwarf Ford glänzende Jacquard- und Zebrastreifen-Samtsmokings, die in den kommenden Wochen bei verschiedenen Award-Zeremonien zu sehen sein werden.


Tom Ford Herbst-/Winterkollektion 2022 für Herren - Tom Ford


Alle Herren- und fast alle Damenlooks wurden mit passenden Tom Ford-coolen Sonnenbrillen kombiniert, was die Farbharmonie bei den Damen weiter unterstrich. Im vor der Show veröffentlichten Teaser war ein bestrumpftes Paar Beine zu sehen mit Sandalen im selben Farbton. Der Look bezog sich auf einen Stil, den Ford um 2004 für YSL entworfen hatte, und der heute im Resale-Markt etwa genauso viel Wert ist wie diese Neuauflage.

Zwischen den Beinen blitzte ein Abendkleid aus schwarzem Samt und transparentem Stoff hervor, das gerade so viel zu sehen gab, dass der Rest der Fantasie überlassen werden kann. Wie auch bei dieser Kollektion trefflicher, exquisit konstruierter und verführerischer Entwürfe, die Ford ohne Einführung zeigte – ihre provokative Wirkung spricht für sich selbst.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.