×
1 808
Fashion Jobs
LUMAS ART EDITIONS GMBH
Retail Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BIG IDEAS VISUAL MERCHANDISING
Sales Manager im Außendienst (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Women’s Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Ecommerce Operations Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Analyst (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
MARC CAIN
Specialist – Retail Organisation (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
RALPH LAUREN
Payroll Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Home
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Haushalt
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) - Für Den Bereich Uhren/Schmuck
Festanstellung · Essen
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Product Owner Onlineshop / Marketplace (w/m/d)
Festanstellung · Köln
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
HEADHUNTING FOR FASHION
Brand Director Sportsbrand (M/W/D) Norddeutschland
Festanstellung · BREMEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Management Streetwear Norddeutschland
Festanstellung · HANNOVER
C&A
Junior Business Process Specialist (M/F/D) Warehousing & Transport
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
(Junior) Business Intelligence Analyst
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Controller (M/F/D) Transformation
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
RALPH LAUREN
IT Client Services Supporttechniker (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
MEIN FISCHER SEIT 1832
Einkäufer Herren (M/W/D)
Festanstellung · LEIPZIG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE

Tom Ford zeigt am Oscar-Wochenende sexy Mode in Los Angeles

Von
Reuters
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 10.02.2020
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Designer Tom Ford ist einer der Lieblinge Hollywoods und seine Modenschau am Freitagabend bildete einen passenden Auftakt zum Oscar-Wochenende. Er verlegte seine mit Hochspannung erwartete Show mit den Entwürfen für den Herbst 2020 nach Los Angeles.


Tom Ford L.A. – Herbst/Winter 2020 - Womenswear - New York - © PixelFormula


Mit viel Prominenz in der ersten Reihe – von Renee Zellweger über Jennifer Lopez bis hin zu Miley Cyrus – enthüllte Tom Ford eine umfangreiche Kollektion mit Herren- und Damenoutfits in feurigen und sinnlichen Stoffen, wie schwarze Spitze und Satin in dunklen Nuancen.

Der berühmte Designer setzte hauptsächlich auf Unifarben, doch waren auch ein paar Blumen- und Tierprints zu sehen. Die Kollektion erinnerte an ungezwungene Casual-Looks der späten 60er- und frühen 70er-Jahre und enthielt auch mögliche Anspielungen auf den Kinohit "Once Upon a Time in Hollywood".

Das im Sommer 1969 angesetzte Werk von Quentin Tarantino galt als einer der Favoriten an der Academy-Awards-Zeremonie, die am Sonntag stattfand. Der Star-Schauspieler Brad Pitt konnte für seine schauspielerische Leistung im Film seinen ersten Oscar entgegennehmen. Renee Zellweger zählte ebenfalls zu den Favoriten für ihre Rolle als Judy Garland im Film "Judy" und wurde mit einem der begehrten Awards ausgezeichnet.

Die zweimal jährlich stattfindende New York Fashion Week startete bereits am Donnerstag, doch mit dem unüblich frühen Veranstaltungsdatum der Academy Awards am 9. Februar, büßte die Veranstaltung an diesem Tag etwas Aufmerksamkeit – und prominente Gäste – ein.


Tom Ford L.A. – Herbst/Winter 2020- Womenswear - New York - © PixelFormula


Tom Ford, seines Zeichens Vorsitzender des Council of Fashion Designers of America (CFDA), ist mit der Filmwelt bestens vertraut. Er hat nicht nur zahlreiche Hollywood-Stars für den roten Teppich eingekleidet, sondern selbst auch bei zwei Filmen Regie geführt: A Single Man und Nocturnal Animals.

In seiner Show am Freitagabend trugen weibliche und männliche Models Jacken mit breiten Kragenaufschlägen in Kombination mit unstrukturierten Hosen. Passend zum 60er-Jahre-Thema wurden Blazer über T-Shirts getragen und mit Patchwork-Jeans oder Hosen mit Kordelzug kombiniert. Locker getragene Damentops aus natürlichen Fasern wurden ärmel- und sorgenlos getragen.

Die Herren trugen sexy Satin- oder Wildlederanzüge, wobei die Farben einen klaren 50er-Einschlag hatten, so beispielsweise Rostrot oder Bordeaux. Die Hippie-Ästhetik wurde auch in einer bedruckten fliederfarbenen Jacke aufgegriffen.

Zum Abschluss der Show, der auch der Basketball-Profi Alex Rodriguez und die Schauspielerin Kate Hudson beiwohnten, zeigte Tom Ford mehrere Bohème-Kleider, einige rückenfrei, andere mit fließender schwarzer Spitze oder Stufen-Fransen.

© Thomson Reuters 2020 All rights reserved.