×
923
Fashion Jobs
ESPRIT
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
SALAMANDER
Einkaufs-Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
NEW YORKER
Young Professional (M/W/D) Warenmanagement Einkauf DOB
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
PUMA
Working Student Global Business Intelligence (IT)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Project Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Stragischer Einkäufer*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Merchandise Manager Central Markets Outlets (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Duales Studium International Business - Dhbw Stuttgart
Festanstellung · Stuttgart
DEEKEN HR
Sales Director w/m/d
Festanstellung · KIEL
HUGO BOSS
Manager Customer Experience Strategy (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
RALPH LAUREN
Talent Resource Advisor (f/m/d)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Product Manager Sportstyle Apparel Prime Women’s
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Marketplace Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Product Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
05.09.2018
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tommy Hilfigers "See Now Buy Now"-Show mit Lewis Hamilton

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
05.09.2018

Am Vorabend des Auftakts zur offiziellen Schauen-Saison, die die Modebranche im kommenden Monat durch vier Städte führt, läutete Tommy Hilfiger die Feierlichkeiten inoffiziell bereits ein. Am Dienstagabend organisierte die Marke eine kolossale Show im historischen Hafenviertel Shanghais, dem Bund.

Die Schau wurde im historischen Hafenviertel Shanghais organisiert


Das erfolgreiche "See Now Buy Now"-Konzept von Tommy Hilfiger wurden bereits zum fünften Mal organisiert. Bislang fand die Design-Kooperation mit dem Supermodel Gigi Hadid statt, doch für das 5. Jubiläum arbeitete die Marke mit Lewis Hamilton zusammen. Dabei entstanden einige hervorragende neue LH- und LWTH-Logos. Es ist dies die Debut-Kollektion des mehrfachen Formel-1-Weltmeisters.

Für seine Laufsteg-Feuertaufe zeigte der Jungdesigner ein beeindruckendes Programm mit 113 Looks. Die Location nahe des Huangpu Rivers bot eine atemberaubende Aussicht über farbenfrohe Hochhäuser bis hin zum sagenumwobenen Oriental Pearl Tower von Pudong. Als Augenzwinkern an die Marke erstrahlte eines der Gebäude als 12 Stockwerk hohe Replik des rot-weiß-blauen Tommy Hilfiger-Logos.

Zum Auftakt der Show wurden Lewis Hamiltons Designs gezeigt, darauf folgte die Womenswear von Tommy Hilfiger. Diese ging nahtlos in eine weitere Neuheit der Marke über: Die Linie Icons of Tomorrow, die von Hipstern wie Hailey Baldwin, Winnie Harlow und Maggie Jiang vorgeführt wurde.

Hailey Baldwin eröffnete den Reigen in einem rot-weiß gestreiften Outfit aus Jogginghosen, Sport-BH und Sweatshirt. Doch das war erst der Anfang der Athleisure-Looks, insgesamt wurden in dieser Kategorie 29 Outfits gezeigt – leuchtorangefarbene Trainingsjacken, rot-schwarze Velourswesten mit Reißverschluss, Smaragdgrüne Tops und Baseball-Jacken, die allesamt mit Baustiefeln kombiniert wurden. Die auf allerlei Booten und Schiffen langsam vorbeiziehenden Passanten jubelten den Models fröhlich zu.

Vor der Schau hatte Hamilton bereits Bilder aus seinem Lookbook veröffentlicht, wie auch ein ganzes Video. Eine gut inszenierte Kostprobe der Kleider der neuen Kollektion. Die einzelnen Teile konnten ab dem Moment erworben werden, als die Models den 120 Meter langen Laufsteg wieder verließen.

Für kältere Tage zeigte Timmy Hilfiger karierte Jacken und Parkas, coole neue Patchwork-Plaid-Shirts und blutrote Collegejacken aus Leder. Dazu trugen die Models mit dem LH Gothic-Logo gezierte Strickwaren, Rucksäcke und Mützen.

Tommy x Lewis


Seit fast zehn Jahren ist Lewis Hamilton regelmäßiger Gast bei wichtigen Modeschauen in ganz Europa. So waren in seinen Entwürfen denn auch Einflüsse von Riccardo Tiscis Athletics-Designs, Thom Brownes Hahnentrittmuster und Virgil Ablohs Begeisterung für Turnschuhe zu spüren. Dennoch handelte es sich bei der Kollektion um ein klares und stimmiges Fashion Statement im trendigen Americana-Stil mit einem Quäntchen sauberem Streetlook. Hamilton mag wohl ein Anfänger im Designstudio sein, doch wusste er offensichtlich ganz genau, worauf er hinauswollte, als er das Designteam von Tommy Hilfiger zum ersten Mal traf.

"Es ist, ganz ehrlich gesagt, eine Ehre, Teil der Tommy Hilfiger-Familie zu sein. Ich nahm die Herausforderung für Tommy zu arbeiten an, weil er eine Ikone ist", erklärte Lewis Hamilton bescheiden.

Auf der technischen Front sicherte sich Tommy Hilfiger die Zusammenarbeit der Alibaba-Tochter Tmall, der weltweit größten Onlinehandelsplattform. Vor der Show konnten die Gäste mittels AR-Spiegel Maß nehmen, um auf riesigen Bildschirmen verschiedene Looks virtuell anzuprobieren. Und diese dann sogleich bestellen zu können.

Tommy Hilfiger und Lewis Hamilton wurden für ihre Show mit tosendem Applaus bedacht. Die Fangemeinde Hamiltons in China ist gigantisch, da er seit dem ersten Grand Prix Chinas im Jahr 2004 auf dem für seine schwierige Streckenführung berühmten Shanghai International Track insgesamt fünf Siege fuhr.

Auf dem Laufsteg und in den ersten Reihen befanden sich reihenweise Influencer, darunter Instagram-Stars wie Lucky Blue, der Filmemacher Christian Coppola und die Moderatorin Laura Tobon, aber auch die Designerin Mia Kong und die Biologin Ninouk Akkerman, die auch als Model tätig ist.

Sobald die Models vom Laufsteg verschwanden, waren die gezeigten Kleider zum Verkauf erhältlich


"Ich gebe mein Budget lieber für Influencer aus, Makro und Mikro, als für eine Reihe Werbeanzeigen in Hochglanzmagazinen", so Tommy Hilfiger.

Der Schauplatz der jüngsten Show zeugt deutlich von Chinas wachsender Wirtschaftsmacht. Vor zehn Jahren war das Hafenviertel von Huangpu ein trauriger Streifen mit Docks, schäbigen Gebäuden und heruntergekommenen historischen Herrenhäusern. Heute ist die 45 km lange Küste unverkennbar, eine Rennstrecke führt der makellosen Küstenlinie entlang über kleine Brücken und durch bezaubernde Parks.
 
Tommy Hilfiger veröffentlicht zwar keine genauen Zahlen für die Region, doch werden in China schätzungsweise rund USD 700 Millionen Umsatz pro Jahr erzielt. Gar nicht mal so schlecht für einen Designer, der vor vier Jahrzehnten einen winzigen Store im Keller eines kleinen Städtchens im Norden von New York eröffnete. Der amerikanische Traum lässt sich also auch nach China exportieren.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.