×
1 277
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Topshop holt neuen CEO von Burberry

Veröffentlicht am
today 20.07.2017
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Arcadia-Chef Philip Green hatte damals gesagt, dass er außerhalb des Unternehmens nach einem neuen Topshop/Topman CEO schaut, der nicht nur international erfolgreich ist, sondern sich auch im Online-Geschäft auskennt.


Topshop Unique - Fall-Winter2017 - Womenswear - Londres - © PixelFormula



Nicht weit weg vom Londoner Hauptsitz von Arcadia fand er bei Burberry Paul Price. Die Führungskraft hatte Burberry im Mai verlassen, um sich anderen Aufgaben zu widmen, aber niemand hätte ihn mit der Topshop-Position in Verbindung gebracht.
 
Er ist der erste männliche Topshop-Chef seit 18 Jahren und er war vorher CMO auf einem Luxus-Label – seit 10 Jahren. Ein Amerikaner, der bei Bloomingdales seine Fashion-Karriere begann. Price weiß wie man ein Label jünger positioniert, er wird als Digital-native gehandelt und er kennt sich bestens im Einzelhandel aus, doch war er meist im Luxussegment unterwegs – ignoriert man seine Zeit bei Lucky Brand Jeans und Banana Republic.

Laut Green soll er jetzt der Katalysator sein, der das Unternehmen auf eine neue Stufe der Expansion trägt. Da er den US-Markt kennt, wird erwartet, dass das Unternehmen vor allem dorthin expandiert. Auch soll unter ihm der Abstand zu Online-Händlern verkürzt werden und das Omnichannel-Angebot deutlich ausgebaut werden.

Er folgt auf Mary Homern, die einen Job bei der White Company übernimmt. Er startet am 4. September kurz vor der London Fashion Week.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.