×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Topsports startet Börsengang in Hongkong mit bis zu 1,2 Milliarden US-Dollar

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 25.09.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Topsports International Holdings Ltd, das Sportbekleidungsgeschäft des chinesischen Schuheinzelhändlers Belle International, hat am Dienstag einen Börsengang in Hongkong von bis zu 1,2 Milliarden US-Dollar gestartet; das geht aus einem Marketing-Term Sheet hervor, das Reuters vorliegt.

Photo: Shutterstock - Shutterstock


Es wäre das jüngste Angebot, um die Stimmung der Anleger nach regierungsfeindlichen Protesten zu testen, die Hongkong seit fast vier Monaten beschäftigen und die den Aktienmarkt belasten.

Die Märkte sind auch im Allgemeinen durch einen Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China und die Verlangsamung des globalen Wachstums beeinträchtigt.

Der chinesische Distributor und Handelspartner der ausländischen Marken Nike Inc und Adidas AG verkauft rund 930 Millionen Aktien mit einer indikativen Preisspanne von HK$8,30 bis HK$10,10 ($1,06-$1,29) pro Aktie, wie das Term Sheet zeigt.

Der Börsengang in Hongkong erfolgt zwei Jahre nachdem ein von der Hillhouse Capital Group und CDH Investments geführtes Konsortium Belle bei einem im Juli 2017 abgeschlossenen 6,8-Milliarden-Dollar-Deal privat übernommen hat, als traditionelle Einzelhändler gegen den Online-Wettbewerb ankämpften.

Die Preisspanne stellt laut Term Sheet eine Bewertung von 6,6 Milliarden bis 8,0 Milliarden US-Dollar dar.

Topsports reagierte bislang nicht auf die Anfrage von Reuters nach einer Stellungnahme.

Belle wurde 1991 gegründet und produziert Schuhe unter Eigenmarken wie Belle und Staccato und vertreibt andere ausländische Marken wie Puma, Converse, Timberland und The North Face.

Topsports ist der größte Sportbekleidungseinzelhändler in China, gemessen am Umsatz im Einzelhandel, mit einem Marktanteil von 15,9 % im Jahr 2018, sagte das Unternehmen in seinem Börsenzulassungsprospekt und zitierte die Unternehmensberatung Frost & Sullivan.

© Thomson Reuters 2019 All rights reserved.