×
11 413
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Engineering Manager - Retail Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - B2B Inventory Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
OTTO (GMBH & CO KG)
Senior Online Marketing Manager | Schwerpunkt Paid Social Media (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Key Account Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES SE
Junior Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
INDITEX
HR Manager (M/W/D) Massimo Dutti & Zara Home
Festanstellung · HAMBURG
FALKE
Performance Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
COLUMBIA SPORTSWEAR COMPANY
Sales Representative - South-West Germany (Buying Groups)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
05.05.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Triumph muss Umsatzeinbrüche hinnehmen

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
05.05.2010



Der Hersteller von Damenunterwäsche und Lingerie bekommt die Krise mit voller Wucht zu spüren und muss für das Geschäftsjahr 2009 erneut Umsatzverluste hinnehmen. Die in München ansässige Aktiengesellschaft musste im Geschäftsjahr 2009 einen Verlust von 3,9% hinnehmen, das bedeutet einen Rückgang um 10,9 Mio. Euro auf 268,5 Mio. Euro. Im Ausland sanken die Umsätze im zweistelligen Bereich um 6,5 Mio. Euro. Im Inland entspricht der Rückgang der durchschnittlichen Branchenentwicklung im Markt für Miederwaren und Unterwäsche. Vor allem im Geschäft mit dem Facheinzelhandel mussten starke Umsatzeinbußen hingenommen werden, die nicht durch den Ausbau eigener Shops kompensiert werden konnten. Auch die Vorverkäufe für 2010 sind nicht glänzend, sondern liegen erneut unter Vorjahresniveau – wenn auch nur mit fünfhunderttausend Euro.


Auch die Rohertragsmarge hat sich in 2009 deutlich verschlechtert, da zum einen die Vorsaison-Ware zu erheblich reduzierten Preise verkauft wurde und zum anderen ein wesentlich höherer Anteil von Fertigwaren fremd eingekauft wurde, was die Margen reduziert. Zudem hätte die Insolvenz von Großkunden ergebnisbelastend gewirkt – neben Umsatzausfällen gab es auch erhebliche Forderungsverluste. Darüber hinaus musste die Triumph International AG wegen zahlreicher Shop-Neueröffnungen und damit verbundenen Neueinstellungen um 2,6 Mio. Euro höhere Personalaufwendungen verkraften. Triumph eröffnete 2009 zehn in Eigenregie geführte Shops und investierte zusätzlich mehrere hunderttausend Euro in den Ausbau der Point-of-Sale Ausstattungen.
Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 0,9 Mio Euro, während im Vorjahr noch 5,5 Mio. Euro erwirtschaftet werden konnten. Nach Steuern lag das Ergebnis bei knapp 0,4 Mio. Euro im Vergleich zu über 3,5 Mio. Euro im Jahr zuvor.
Der Konkurrent des Schweizer Unterwäscheunternehmens Calida Holding erwartet auch für 2010 ein schwieriges Jahr. Für das aktuelle Jahr geht der Vorstand Rolf Boje von einer „moderaten Steigerung des Umsatzes“ aus, da die Einzelhandelsaktivitäten in 2009 weiter ausgebaut wurden und so die strategischen Weichen für ein solides Wachstum gestellt worden sind. Das Unternehmen, dass mit Marken wie Sloggi, Triumph, BeeDees, das Männerlabel HOM und die Luxus-Lingerie Marke Valisère vertreten ist, setzt in Zukunft vor allem auf den Ausbau des eigenen Retailgeschäfts und den Ausbau der modularen Systemgeschäfte im Fachhandel. Außerdem sollen vertikale Prozesse zur Warenversorgung und Flächenbewirtschaftung effizienter gestaltet werden.

© Fabeau All rights reserved.