Ugg Muttergesellschaft Deckers Outdoor meldet erfolgreiches drittes Quartal

Das Schuh- und Bekleidungsunternehmen Deckers Outdoor Corp. hat eine deutlich verbesserte Leistung im dritten Quartal verkündet. Der Gesamtumsatz stieg in diesem Zeitraum um 6,6 % auf 810,5 Millionen Dollar (649 Millionen Euro), verglichen mit 760,35 Millionen Dollar (608,79 Millionen Euro) im Vorjahr.

Ugg Muttergesellschaft Deckers Outdoorhat eine deutlich verbesserte Leistung im dritten Quartal verkündet. - Deckers

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen, das den größten Teil des vergangenen Jahres mit dem Investoraktivisten Marcato zu kämpfen hatte, hatte zuvor erwartet, dass der Nettoumsatz im 3. Quartal 2018 zwischen 735,0 und 745,0 Millionen Dollar (588,5 und 596,5 Millionen Euro) liegen werde.

Das Unternehmen gab bekannt, dass sein Endergebnis bei 159,20 Millionen Dollar (127,5 Millionen Euro) oder 4,97 Dollar (3,98 Euro) pro Aktie lag. Dies übertrifft den Wert des Vorjahresquartals mit 4,11 Dollar (3,30 Euro) pro Aktie und ist damit deutlich höher als die 3,82 Dollar (3,06 Euro) pro Aktie, die Analysten, laut einer Zusammenstellung von Thomson Reuters, erwartet hatten.

Der Markt reagierte positiv auf die Ergebnisse: Die Aktien der Gesellschaft stiegen am Donnerstagnachmittag um 7,7 %.

Eine Reihe strategischer Initiativen haben zu den starken Ergebnissen beigetragen, darunter Produktinnovationen, ein Plan zur Optimierung des Filialnetzes und die Verbesserung der E-Commerce-Leistungen, um von zusätzlichen Verkäufen zu profitieren.

"Unsere Ergebnisse für das dritte Quartal, die die Erwartungen deutlich übertroffen haben, unterstreichen die Fortschritte, die wir bei der Entwicklung einer stärkeren Basis für profitables Wachstum erzielt haben", sagte Dave Powers, President und Chief Executive Officer. "Unsere ausgefeilten Produktstrategien, der verbesserte Austausch mit Konsumenten und unsere Bemühungen zur Optimierung des Großhandelsverkaufs führten zu einer signifikanten Steigerung des preisstarken Absatzes über unser gesamtes Markenportfolio in der wichtigen Weihnachtszeit."

Powers nannte auch günstige Wetterbedingungen als einen Beitrag zu einem erfolgreichen Quartal. Diese beflügelten die Verkäufe der Schlüsselmarke Ugg, die seit ihrer höchsten Popularität in den 2000er-Jahren unter einer Schwächung der Verkaufszahlen gelitten hat. Der Umsatz der Marke stieg um 4,3 % auf 734,7 Millionen Dollar (588,3 Millionen Euro).

Ugg war jedoch nicht der einzige Gewinner. Die Laufschuhmarke Hoka One One – die Anfang des Monats eine ganze Reihe von Top-Athleten in ihr Elite-Team aufgenommen hat – verzeichnete einen Umsatzsprung von 65,7 % auf 31,8 Millionen Dollar (25,5 Millionen Euro).

Der Umsatz von Teva stieg ebenfalls um 33,4 % auf 19,5 Millionen Dollar (15,6 Millionen Euro).

Unterstützt durch die Leistung im dritten Quartal hat Deckers den Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 angehoben. Der Nettoumsatz wird nun in der Größenordnung von 1,873 bis 1,878 Milliarden Dollar (1,47 bis 1,50 Milliarden Euro) erwartet.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheMode - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN