×
3 199
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Merchandising E-Commerce
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Einkäufer* Womenswear Omnichannel
Festanstellung · BREMEN
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Head of PR & Communication (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
NEW BALANCE
Emea Logistics Manager
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
03.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Umweltorganisationen fordern von EU mehr Regeln für Textilindustrie

Von
DPA
Veröffentlicht am
03.02.2021

Umweltschützer haben die Klimalasten synthetischer Fasern in Textilien angeprangert und von der EU-Kommission konkrete Gegenmaßnahmen gefordert. Der Einsatz solcher Fasern, insbesondere von Polyester, habe sich binnen 20 Jahren verdoppelt, heißt es in einem von der Changing Market Foundation, der Plastic Soup Foundation und anderen Organisationen am Mittwoch veröffentlichten Bericht.

shutterstock


Damit sei auch der Verbrauch fossiler Brennstoffe bei der Textilproduktion stark angestiegen – mit weitreichenden Folgen für die Umwelt. Gleichzeitig kauften die Konsumenten heute etwa 60 Prozent mehr Kleidung als vor 15 Jahren, trügen sie aber nur noch halb so lange.

Unternehmen müssten dazu verpflichtet werden, Verantwortung für die Lebensdauer ihrer Produkte zu übernehmen, forderten die Organisationen. Mit freiwilligen Initiativen für nachhaltige Textilien sei es kaum möglich, einen branchenweiten Wandel herbeizuführen. Selbstverpflichtungen und grüne Labels hätten ebenfalls nicht genügend Wirkung gezeigt.

"Wir wissen, dass die Modeindustrie dieses Problem nicht alleine lösen wird. Die Europäische Kommission muss eine weitreichende Textilstrategie vorlegen, die die Abhängigkeit der Mode von fossilen Brennstoffen überarbeitet und die Industrie auf eine nachhaltigere Basis stellt", sagte Urska Trunk von der Changing Markets Foundation.

Copyright © 2021 Dpa GmbH