×
872
Fashion Jobs
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
M·A·C
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Munich
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter - All Genders Welcome
Festanstellung · DÜSSELDORF
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf DOB (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager (w/m/d) Bereich Wäsche
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Wäsche (w/m/d)
Festanstellung · Essen
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
10.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Under Armour mit hohem Verlust – 2021 soll schwarze Zahlen bringen

Von
DPA
Veröffentlicht am
10.02.2021

Die Corona-Pandemie hat dem US-Sportartikelhersteller Under Armour im vergangenen Jahr einen Verlust von mehr als einer halben Milliarde US-Dollar eingebrockt. Nach einem unerwartet guten Schlussquartal hofft der Konzern nun im neuen Jahr auf Besserung. 2021 soll wieder steigende Umsätze bringen, im Tagesgeschäft will das Management in die schwarzen Zahlen zurückkehren, wie Under Armour am Mittwoch in Baltimore mitteilte. Wegen der anhaltenden Unsicherheit im Zuge der Pandemie schließt der Konzern aber weitere negative Auswirkungen nicht aus.

Under Armour


Im vergangenen Jahr war Under Armour hart von der Pandemie getroffen worden. Zeitweise blieben viele Geschäfte geschlossen, die Kunden hielten sich mit Einkäufen lieber zurück. Die Erlöse des Sportartikelherstellers sanken binnen zwölf Monaten um 15 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar (rund 3,7 Mrd Euro). Das Schlussquartal sei jedoch besser als erwartet ausgefallen, sagte Konzernchef Patrik Frisk laut Mitteilung.

Zwischen Oktober und Dezember lag der Umsatz dank einer stark angezogenen Nachfrage aus Asien moderat unter dem Vorjahreswert. Analysten hatten mit schlechteren Resultaten gerechnet.

Wie schon im Vorquartal schrieb der Konzern auch zum Jahresende Gewinne. Wegen der hohen Verluste in der ersten Jahreshälfte kam für das Gesamtjahr aber unter dem Strich ein Fehlbetrag von rund 549,2 Millionen Dollar zusammen. Under Armour hatte wegen der Pandemie seinen Umbau vorangetrieben und sich von seiner Plattform MyFitnessPal getrennt.

Der Konzern kündigte eine Änderung bei der Bilanzierung an: So soll ab 2022 das Geschäftsjahr bei Under Armour erst zum 1. April beginnen, um den eigenen Geschäftszyklus besser abzubilden.
 

Copyright © 2021 Dpa GmbH