×
11 623
Fashion Jobs
SCHIESSER GMBH
Technischer Leiter Hochregallager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | Aesop Berlin
Festanstellung · Berlin
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Werkstudent HR Business Partner (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Product Safety Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · DUBLIN
BREUNINGER
Country Manager:in Österreich & Schweiz // E-Commerce // Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Praktikum Sales Controlling & Business Development Central & Eastern Europe (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Quality Consultant Materials (M/F/D) 1
Festanstellung · METZINGEN
Werbung
Veröffentlicht am
30.08.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Unibail-Rodamco-Westfield weitet seine Energieeinsparziele aus

Veröffentlicht am
30.08.2022

Unibail-Rodamco-Westfield (URW) ist angesichts der europäischen Energiekrise entschlossen, seine Energieintensität an den Standorten in Europa zu senken. In Deutschland und Österreich visiert URW durch verschiedene Maßnahmen und kurzfristige Initiativen ein Einsparpotenzial von mehr als zehn Prozent an.

Unibail-Rodamco-Westfield führt neue Energiesparmaßnahmen in Deutschland ein. - Westfield London

 
Mit der Nachhaltigkeitsstrategie "Better Places 2030" hat sich das Unternehmen 2016 das Ziel gesetzt, seine gesamte Energieintensität um 30 Prozent dauerhaft zu senken. In den vergangenen sechs Jahren konnte Unibail-Rodamco-Westfield den Energieverbrauch an den Standorten in Europa bereits um 17 Prozent reduzieren.
 
Aufgrund der aktuellen Lage will die Gruppe in diesem Jahr ihre Energieintensität in ganz Europa vorübergehend um mindestens weitere 15 Prozent senken.

"Seit 2016 setzen wir mit ‚Better Places 2030‘ eine ehrgeizige Strategie zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Reduzierung des CO₂-Fußabdrucks um. Wir sind entschlossen, nun ebenso die kollektiven Bemühungen anlässlich der europäischen Energiekrise zu unterstützen und auch die vielen Unternehmen zu fördern, die in unseren Centern tätig sind", sagt Andreas Hohlmann, Managing Director Austria & Germany.
 
Um dieses Ziel zu erreichen, hat URW für seine Shopping-Center in Deutschland neue Maßnahmen festgelegt.
 
So soll die Parkhausbeleuchtung auf das notwendige Maß reduziert werden. Außenbeleuchtung und Außenwerbeanlagen werden im Sommer ausgeschaltet. Ab Herbst werden sie nur noch dämmerungsabhängig und mit verkürzter Laufzeit eingeschaltet. Zudem wird die allgemeine Beleuchtung in den Centern reduziert – insbesondere während der Schließzeiten.
 
In Abhängigkeit von der Außentemperatur werden – zusätzlich zur Gebäudeleittechnik – Lüftung, Heizung und Kühlung manuell geregelt. Außerdem setzt URW auf eine Reduktion der Kühlleistung – vor allem in nicht genutzten Bereichen. Kältemaschinen und Lüftungsanlagen sollen später eingeschaltet und früher ausgeschaltet werden. Die Solltemperatur im Winter soll abgesenkt werden, ebenso wie die Warmwasserheizung.
 
Der Rolltreppenbetrieb werde so kurz wie möglich gehalten. Spätestens 20 Minuten nach Ladenschluss werden die Rolltreppen außer Betrieb genommen.
 
URW habe auch seine Mietpartner aufgefordert, ähnliche Maßnahmen auf ihren Mietflächen zu ergreifen, teilt die Gruppe mit.
 
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.