×
11 652
Fashion Jobs
CALZEDONIA HOLDING SPA
HR Retail Specialist (M/W/D) - Süddeutschland
Festanstellung · STUTTGART
CALZEDONIA HOLDING SPA
Retail District Manager (M/W/D) – Calzedonia Group Raum Hamburg
Festanstellung · HAMBURG
ZALANDO
Head of Partner Care Operations (All Genders) - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Personalsachbearbeiter (All Genders)
Festanstellung · ERFURT
ZALANDO
Senior Legal Counsel Corporate Law (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Legal Counsel Corporate Law (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
SEA Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES
Junior SEA Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES
Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS AG
Compliance Manager (Cms) (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Head of Technical Product Development Outerwear, Coat & lg (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
CRM Campaign Manager Sales (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Content Manager Brand Voice (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
THE KADEWE GROUP
Auszubildende Zur Fachinformatikerin / Zum Fachinformatiker (M/W/D) Für Systemintegration
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.09.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Unilever: CEO Alan Jope verlässt das Unternehmen Ende nächsten Jahres

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.09.2022

Am Montag hatte Unilever große Neuigkeiten zu verkünden: CEO Alan Jope gab bekannt, dass er nach fünf Jahren an der Spitze des Unternehmens zum Ende des nächsten Jahres aufhört.

Unilever/Tatcha


Der Konsumgüterkonzern leitet nun eine formelle Suche nach einem Nachfolger ein, wobei sowohl interne als auch externe Kandidaten in Betracht gezogen werden sollen.

Der Vorstandsvorsitzende Nils Andersen sagte: "Unilever hat seine Performance dank klarer strategischer Entscheidungen und einer bedeutenden Umgestaltung des Unternehmens verbessert. Der Vorstand wird nun einen geordneten Nachfolgeprozess durchführen und Alan und das Managementteam dabei unterstützen, die Leistung von Unilever weiter zu steigern."

"Alans Rücktritt im nächsten Jahr wird das Ende einer bemerkenswerten Karriere bei Unilever markieren. Unter seiner Führung hat das Unternehmen entscheidende Veränderungen in seiner Strategie, Struktur und Organisation vorgenommen, die es für den Erfolg stark machen. Diese Arbeit wird fortgesetzt, und wir werden Alan von ganzem Herzen für seine Führung und seinen Beitrag zu unserem Unternehmen danken, wenn er nächstes Jahr ausscheidet."

Jope ist in seiner Zeit als CEO nicht immer auf Gegenliebe bei Analysten und institutionellen Anlegern gestoßen, von denen einige seine Entscheidungen angesichts des ausbleibenden spektakulären Wachstums kritisiert haben.

Sein Anfang des Jahres unternommener – und später abgebrochener – Versuch, den Consumer-Health-Bereich von GSK zu übernehmen, kam bei ihnen nicht gut an. Und auch Unilevers Fokus auf ökologische und soziale Belange wurde kritisiert. Zu den namhaften Kritikern gehörten Starinvestor Terry Smith und der aktivistische Investor Nelson Peltz. Letzterer (der auch der Schwiegervater von Brooklyn Beckham ist) trat später dem Board bei.

Aber selbst wenn sich die Anleger nur auf den Aktienkurs und die Dividenden konzentrieren, lässt sich nicht leugnen, dass Unternehmen, die soziale und ökologische Belange berücksichtigen, bei den Verbrauchern immer beliebter werden, von denen viele ihre Bedenken teilen und ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck bringen könnten, wenn ein neuer CEO einen anderen Kurs einschlagen sollte.

Jope selbst sagte: "Ich nähere mich meinem fünften Jahr als CEO, und nach mehr als 35 Jahren bei Unilever glaube ich, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für den Vorstand ist, die formelle Suche nach meinem Nachfolger zu beginnen. Wachstum bleibt unsere oberste Priorität, und in den kommenden Quartalen werde ich mich voll und ganz auf die disziplinierte Umsetzung unserer Strategie konzentrieren und die Vorteile unserer neuen Organisation voll ausschöpfen."

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.