×
3 286
Fashion Jobs
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Head of PR & Communication (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Unilever erwägt Berichten zufolge den Verkauf einiger nicht zum Kerngeschäft gehörender Kosmetikmarken

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.02.2021

Der britische Konsumgüterriese Unilever soll den Verkauf einiger nicht zum Kerngeschäft gehörender Kosmetikmarken in Europa und den USA im Wert von 600 Millionen Dollar planen, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen gegenüber Bloomberg erklärten.


Reuters


Das Unternehmen arbeite mit der Credit Suisse Group an einer möglichen Veräußerung der Vermögenswerte, obwohl noch keine endgültigen Entscheidungen über die Größe oder den Zeitpunkt eines Verkaufs getroffen wurden, so die Personen. Sprecher von Unilever und Credit Suisse lehnten eine Stellungnahme ab.

Obwohl der Bericht keine Angaben zu den Marken machte, die zum Verkauf stehen könnten, bleibt der Bereich Beauty und Personal Care das größte und produktlastigste Segment von Unilever. Der Umsatz in diesem Sektor stieg im letzten Q3-Bericht um 3,8% auf 5,3 Milliarden Euro.

Es ist unwahrscheinlich, dass einer der großen Namen, insbesondere die führende Marke Dove, verkauft wird, und auch die Prestige-Marken sollten nicht betroffen sein, da Unilever in den letzten Jahren in dieser Kategorie gewachsen ist.

Die Hautpflegesparte verzeichnete jedoch Rückgänge im hohen einstelligen Bereich; Deodorants fielen im letzten Handelsbericht im niedrigen einstelligen Bereich. Die Ausgliederung kleinerer Marken, die nicht zum Kerngeschäft gehören, sollte ebenfalls helfen, die Kosten zu senken und es dem Unternehmen ermöglichen, sich auf die wichtigen Kernmarken zu konzentrieren.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.