Uniqlo plant weitere Kollektion mit JW Anderson

Fortsetzung folgt: Uniqlo will seine Zusammenarbeit mit Stardesigner JW Anderson wiederholen. Geplant sei demnach eine Kollektion für Frühjahr/Sommer 2018. Die Fast-Retailing-Tochter nennt vor allem die positiven Resonanz auf die erste Kollaboration als wesentlichen Grund für die Fortsetzung.  

Designer JW Anderson arbeitet erneut mit der Fast-Retailing-Tochter zusammen. - Uniqlo

Die Kollektion soll DOB und HAKA umfassen und weltweit in Stores sowie über den eigenen E-Commerce vertrieben werden. 

Die Kollaboration steht unter dem Motto "Britische Tradition trifft auf LifeWear - Britische Klassiker, entworfen für heute". Im Fokus stehe innovatives Design für Uniqlos LifeWear-Sortiment, das mit der Expertise der Japaner in Sachen Passform, Material und Funktionalität für außergewöhnliche Styles sorgen soll.

"Die erste Kollaboration zwischen Uniqlo und JW Anderson war wirklich aufregend für mich, und ich bin mit den Ergebnissen überaus zufrieden", kommentiert Anderson persönlich die Zusammenarbeit mit der japanischen Marke.

Die Linie habe zudem eine gute Brücke zwischen dem Idealbild britischer Klassiker und seiner eigenen Marke geschlagen. Die kommende Frühjahr-/Sommerkollektion 2018 beschäftige sich demnach mit Dingen, die miteinander verbunden sind. Es dreht sich dieses Mal alles um Layering. "Die Idee dahinter ist, Sachen zu vermischen und miteinander zu verbinden, und ich hoffe sehr, dass es Ihnen gefallen wird", so der Designer. 

Anderson ist 2008 mit seinem eigenen Label gestartet und hat international u.a. auch als Designer für das Madrider Traditionshaus für Aufsehen gesorgt. 2012 erhielt er den British Fashion Award for Emerging Talent, Ready-to-Wear und 2013 den The New Establishment Award.

2014 wurde Anderson als Menswear Designer of the Year sowie 2015 als British Fashion Awards for Menswear and Womenswear Designer of the Year ausgezeichnet. 

Uniqlo gehört zum japanischen Modekonzern Fast Retailing (u.a. Comptoir des Cotonniers, Theory, Princesse tam.tam, Helmut Lang), der zuletzt 17,31 Milliarden US-Dollar (14,63 Milliarden Euro) umsetzen konnte. Uniqlo ist mit 1.900 Filialen in 19 Ländern vertreten und betreibt hierzulande Stores in Berlin und Stuttgart. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN