Urban Outfitters: Vergleichbarer Umsatz wächst erst Ende 2014

Das amerikanische Unternehmen Urban Outfitters hat im vierten Trimester bessere Ergebnisse gemacht als erwartet. Der vergleichbare Umsatz wächst dank einer Verbesserung der gleichnamigen Marke und einer hohen Nachfrage für die Marke Free People zum ersten Mal seit einem Jahr.

Das Unternehmen aus Philadelphia hat seine Geschäfte und seine Lagerbestände überarbeitet, um dem sinkenden Umsatz der Marke Urban Outfitters entgegenzuwirken und die Rabattaktionen für Anthropologie und Free People zu beenden.
 
Der Gesamtumsatz auf vergleichbarer Fläche ist im vierten Quartal (Stichtag 31. Januar) um 6 Prozent gewachsen, Free People stieg um 18 Prozent und Urban Outfitters um 4 Prozent. Im aktuellen Quartal steigt der Umsatz laut CEO Richard Hayne weiter.
 
Der Nettogewinn der Unternehmensgruppe ist von 88,7 Mio. Dollar im Vorjahr auf 80,3 Mio. Dollar gefallen. Der reale Umsatz ist um 11,6 Prozent auf 1,01 Mrd. Dollar gestiegen.
 
Corentin Chauvel (mit Reuters)

© Thomson Reuters 2019 All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN