×
1 982
Fashion Jobs
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
CRM Specialist
Festanstellung · BRESLAU
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
(Junior-) Business Analyst im Einkauf (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Leiter (M/W/D) Disposition Und Steuerung im Einkauf
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Data Analytics/ Business Analytics
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager (M/F/D) Limango Netherlands
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner Checkout (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
13.04.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Urban Outfitters ernennt Anthropologie CEO

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
13.04.2021

Der in Philadelphia ansässige Lifestyle-Konzern Urban Outfitters Inc. gab am Montag die Ernennung eines neuen globalen Chief Executive Officer bekannt, nachdem Hillary Super am Freitag offiziell von ihrer Rolle zurückgetreten war.

Urban Outfitters ernennt globalen CEO von Anthropologie und veröffentlicht ein Umsatz-Update. - Facebook: Anthropologie


Tricia Smith tritt dem Anthropologie-Team als neuer globaler CEO bei. Sie bringt mehr als 26 Jahre Erfahrung im Einzelhandel bei der Handelsorganisation Nordstrom mit, wo sie als Executive Vice President, General Merchandise Manager für Damen-, Young Contemporary-, Designer- und Spezialbekleidung tätig war. Zuletzt war sie seit 2019 Executive Vice President, Chief Merchandising Officer, des in Kalifornien ansässigen Bekleidungsunternehmens Tilly's.

"Wir freuen uns, Tricia in der Urbn-Familie willkommen zu heißen", sagte Richard A. Hayne, Chief Executive Officer von Urbn. "Sie ist eine versierte Führungskraft mit umfangreicher Erfahrung im Handel. Sie versteht den Anthropologie-Kunden, und ich bin zuversichtlich, dass sie den Wert und die Reichweite der Marke erfolgreich ausbauen wird."

Zum Portfolio der globalen Verbrauchermarken von Urban Outfitters Inc. gehören die Marken Anthropologie, BHLDN, Free People, FP Movement, Terrain, Urban Outfitters, Nuuly und Menus & Venues.

Am Montag teilte das Unternehmen mit, dass der gesamte vergleichbare Nettoumsatz des Einzelhandelssegments im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 im hohen einstelligen Bereich gestiegen sei.

Weiter hieß es, dass in Nordamerika die besseren Umsatzergebnisse durch zweistellige "vergleichbare" Ergebnisse bei den Marken Free People und Urban Outfitters angetrieben wurden, während die Umsätze bei Anthropologie "sich deutlich verbessert haben, aber weiterhin leicht negativ sind."

Die Marken des Unternehmens bieten Lifestyle-orientierte allgemeine Waren und Konsumgüter in 644 Geschäften in den Vereinigten Staaten, Kanada und Europa, auf internationalen Websites und über Kataloge an.

Infolge der Covid-19-bedingten Einschränkungen blieben die meisten europäischen Stores im ersten Quartal geschlossen, wobei die britischen Geschäfte am Montag wieder öffnen konnten. Das Unternehmen sagte, dass außergewöhnlich starke Online-Verkaufszuwächse den Umsatzverlust in den Filialen weitgehend ausgeglichen haben.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.