×
763
Fashion Jobs
C&A
(Senior) Requirements Engineer (M/W/D)/(Senior) IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Strategy Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
DEEKEN HR
Head of HR
Festanstellung · WEIL AM RHEIN
PUMA
Senior Manager Integrated Marketing Planning
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Buyer E-Commerce (M/W/D) Premium Multibrand
Festanstellung · HAMBURG
FOREO
General Manager - DACH Region
Festanstellung · Nuremberg
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D) Premium Brand
Festanstellung · ULM
PUMA
Ecommerce Fulfillment Specialist
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Prozessmanager (M/W/D) Rechnungswesen / E-Commerce
Festanstellung · Wuppertal
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
ESTÉE LAUDER
Consumer Marketing Manager (M/W/D) Estée Lauder
Festanstellung · Munich
NEW BALANCE
Sales Manager Sports
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Senior Devops Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Cloud Integrations Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Content & Performance Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Key Account Manager Indoor
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Customer Connectivity (B2B Platform)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Visual Manager (M/W/D) Berlin/Braunschweig/Leipzig/Kassel
Festanstellung · Hamburg
L'OREAL GROUP
Business Berater Professionelle Produkte (M/W/D) - Raum Regensburg/Passau
Festanstellung · Regensburg
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.08.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Urban Outfitters überrascht mit starkem Online-Umsatz

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.08.2020

Die Aktien des in Philadelphia ansässigen Modeeinzelhändlers Urban Outfitters, Inc. (URBN) schossen am Dienstag um mehr als 12% in die Höhe, als das Unternehmen dank eines soliden Umsatzwachstums in seinem digitalen Kanal überraschend einen Gewinn für das zweite Quartal in Höhe von 34,4 Millionen US-Dollar oder 0,35 US-Dollar pro verwässerter Aktie meldete.


Die Marke Urban Outfitters verzeichnete im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von 8 % im vergleichbaren Einzelhandelssegment - Instagram: @urbanoutfitters

 
Der Konzern, zu dem unter anderem die Marken Urban Outfitters, Anthropologie Group und Free People gehören, wies im Vorjahreszeitraum einen Nettogewinn von 60,3 Millionen US-Dollar oder 0,61 US-Dollar pro verwässerter Aktie aus.
 
Für das zweite Quartal, das am 31. Juli 2020 endete, belief sich der Nettoumsatz des Unternehmens auf 803,3 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von 16,5 Prozent gegenüber 962,3 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. Ein Rückgang des Nettoumsatzes im vergleichbaren Einzelhandelssegment um 13% resultierte aus vorübergehenden Ladenschließungen während eines Teils des Quartals sowie aus einer geringeren Performance nach der Wiedereröffnung der Geschäfte, die teilweise durch zweistelliges Wachstum im digitalen Kanal des Einzelhändlers ausgeglichen wurde.

Von FactSet befragte und von MarketWatch zitierte Analysten hatten erwartet, dass das Unternehmen im zweiten Quartal einen Verlust von 0,40 US-Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 672 Millionen US-Dollar ausweisen würde.
 
Die Marke Free People erzielte die stärkste Leistung des Quartals und meldete einen 11%igen Anstieg des Nettoumsatzes im vergleichbaren Einzelhandelssegment, trotz der Herausforderungen im Zusammenhang mit der anhaltenden Covid-19-Pandemie. Der Umsatz im vergleichbaren Einzelhandelssegment ging bei der Marke Urban Outfitters um 8% und bei der Anthropologie Group um 25% zurück.
 
Der Gesamtumsatz im Einzelhandelssegment des Unternehmens ging insgesamt um 14% zurück, während das Großhandelssegment einen Rückgang von 51% verzeichnete.
 
"Ich freue mich, bekannt geben zu können, dass URBN im zweiten Quartal dank der Stärke im digitalen Kanal solide Einnahmen und Gewinne erzielt hat", sagte der CEO des Unternehmens, Richard A. Hayne, in einer Pressemitteilung. "Bemerkenswert ist, dass alle Marken profitabel waren und mit verkleinerten Beständen und positiver Dynamik in die Herbstverkaufssaison gehen."
 
Unter Berücksichtigung des ersten Quartals des Jahres belief sich der Nettoverlust für den am 31. Juli 2020 beendeten Sechsmonatszeitraum auf 104,0 Millionen US-Dollar oder 1,06 US-Dollar pro verwässerter Aktie, verglichen mit einem Nettogewinn von 92,9 Millionen US-Dollar oder 0,91 US-Dollar pro verwässerter Aktie im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz im ersten Halbjahr belief sich auf insgesamt 1,39 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 24% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht (1,83 Milliarden US-Dollar).
 
Der Retailer eröffnete in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres insgesamt fünf neue Einzelhandelsstandorte und schloss vier. Bis Ende Juli verfügte er über 624 firmeneigene Geschäfte seiner drei Hauptmarken in den USA, Kanada und Europa. Vier Franchise-Stores im Besitz von Franchisenehmern wurden in diesem Zeitraum ebenfalls geschlossen, so dass insgesamt drei übrig blieben.
 
Urban Outfitters hat bislang keine finanzielle Prognose für das dritte Quartal oder den Rest des Geschäftsjahres vorgelegt.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.