×
762
Fashion Jobs
C&A
(Senior) Requirements Engineer (M/W/D)/(Senior) IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Strategy Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
DEEKEN HR
Head of HR
Festanstellung · WEIL AM RHEIN
PUMA
Senior Manager Integrated Marketing Planning
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Buyer E-Commerce (M/W/D) Premium Multibrand
Festanstellung · HAMBURG
FOREO
General Manager - DACH Region
Festanstellung · Nuremberg
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D) Premium Brand
Festanstellung · ULM
PUMA
Ecommerce Fulfillment Specialist
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Prozessmanager (M/W/D) Rechnungswesen / E-Commerce
Festanstellung · Wuppertal
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
ESTÉE LAUDER
Consumer Marketing Manager (M/W/D) Estée Lauder
Festanstellung · Munich
NEW BALANCE
Sales Manager Sports
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Senior Devops Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Cloud Integrations Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Content & Performance Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Key Account Manager Indoor
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Customer Connectivity (B2B Platform)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Visual Manager (M/W/D) Berlin/Braunschweig/Leipzig/Kassel
Festanstellung · Hamburg
L'OREAL GROUP
Business Berater Professionelle Produkte (M/W/D) - Raum Regensburg/Passau
Festanstellung · Regensburg
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
10.01.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Urban Outfitters verzeichnet Rekordumsatz während der Feiertagssaison – Analysten dennoch enttäuscht

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
10.01.2020

Das in Philadelphia ansässige Lifestyle- und Dienstleistungsunternehmen Urban Outfitters, Inc. gab am Donnerstag "Rekord"-Umsätze für die Feiertagssaison 2019 bekannt, enttäuschte aber die Analysten mit den Ergebnissen seiner Hauptmarke und den Warnungen vor schwächeren Margen im vierten Quartal.

Die Marke Free People führte das Wachstum der Einzelhandelsumsätze über die Feiertage an; das Unternehmen musste jedoch Rückgänge im Großhandelsgeschäft hinnehmen - Instagram: @freepeople

 
Das Unternehmen verzeichnete in den zwei Monaten bis zum 31. Dezember 2019 einen Anstieg der Umsatzerlöse um 2,9% gegenüber dem Vorjahr. Der vergleichbare Einzelhandelsumsatz stieg um 3%, vor allem dank der Entwicklung im digitalen Kanal.
 
Dieses Wachstum wurde durch Steigerungen von 8% bei Free People und 5% bei der Anthropologie Group angeführt, während die Hauptmarke und Namensgebers Urban Outfitters einen Rückgang von 1% verzeichnete.

Das Wachstum bei Free People wurde durch starke Vollpreisverkäufe getrieben, doch sowohl Anthropologie als auch Urban Outfitters erhöhten ihre Werbeaktivitäten während der Feiertage, was – wie das Unternehmen betonte – die Margen im vierten Quartal stärker als ursprünglich erwartet belasten wird.
 
Diese Nachricht sowie die Rückgänge bei der Marke Urban Outfitters, ließen die Aktien des Unternehmens im erweiterten Handel am Donnerstag um mehr als 9% fallen.
 
Während das Umsatzwachstum im Einzelhandelssegment des Unternehmens 3 % betrug, verzeichnete das Großhandelssegment während der Feiertagssaison mit einem Rückgang von 9 % weniger positive Ergebnisse, welche durch einen stärker als erwarteten Rückgang von 11% bei Free People negativ beeinflusst wurden.
 
Im bisherigen Jahresverlauf konnte Urban Outfitters, Inc. den Nettoumsatz um 0,5% steigern, während der Nettoumsatz im vergleichbaren Einzelhandelssegment um 1% zunahm. Der Gesamtumsatz im Einzelhandelssegment stieg im 11-Monatszeitraum um 1%, während das Großhandelssegment einen Rückgang um 5% verzeichnete.
 
Seit Beginn des Geschäftsjahres hat das Unternehmen 25 neue Einzelhandelsstandorte entlang seines Markenportfolios eröffnet und sieben geschlossen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.