×
2 058
Fashion Jobs
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
02.05.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

US-amerikanische G-III Apparel Group wird alleiniger Eigentümer der Marke Karl Lagerfeld

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
02.05.2022

Die G-III Apparel Group, die unter anderem Donna Karan, Sonia Rykiel und Vilebrequin besitzt, bereitet sich darauf vor, die vollständige Kontrolle über die Marke Karl Lagerfeld zu übernehmen. In einer Pressemitteilung kündigte der amerikanische Modekonzern den Kauf der verbleibenden 81% der Anteile der Prêt-à-porter-Marke an, die von dem berühmten, 2019 verstorbenen deutschen Modedesigner Karl Lagerfeld gegründet wurde und an der er bereits 19% der Anteile hält.

Ein Look der Marke - Karl Lagerfeld


Die Höhe der Transaktion beläuft sich auf 210 Millionen US-Dollar (200 Millionen Euro), wobei G-III die Anteile einer Gruppe privater und öffentlicher Investoren unter der Leitung von Fred Gehring von Amlon Capital BV aufkauft. Die Übernahme, bei der es sich um eine Bartransaktion handelt, wurde bereits von den Aufsichtsräten beider Unternehmen genehmigt. Das derzeitige Management-Team von Karl Lagerfeld, angeführt von CEO Pier Paolo Righi, wird weiterhin im Amt bleiben.

"Wir haben großen Respekt vor dem erfahrenen und talentierten Führungsteam von Karl Lagerfeld unter der Leitung von Pier Paolo Righi, mit dem wir in den letzten sieben Jahren eng zusammengearbeitet haben. Dieses Team wird in Kombination mit dem Fachwissen von G-III das weltweite Potenzial der Marke noch besser ausschöpfen können, die unserer Meinung nach eine Chance von über 2 Milliarden US-Dollar im Hinblick auf den Einzelhandelsumsatz bietet", kommentierte der CEO des US-Konzerns, Morris Goldfarb.

"Morris und das G-III-Team sind Teil unserer Familie, seit wir 2015 unsere Kräfte gebündelt haben, um den Namen Lagerfeld nach Nordamerika zu bringen. Seitdem haben wir gemeinsam daran gearbeitet, das Verkaufsnetz der Marke weiter auszubauen. Diese Transaktion ist die natürliche Weiterentwicklung dieser positiven Arbeitsbeziehung", ergänzt Pier Paolo Righi.

Die Transaktion ist ein Meilenstein für G-III und unterstreicht die Ambitionen des im Jahr 2021 2,7 Milliarden US-Dollar schweren Konzerns, der im vergangenen Jahr Sonia Rykiel übernommen hatte und auch mehrere Lizenzen besitzt, darunter Calvin Klein und Tommy Hilfiger. Der amerikanische Riese will den Umsatz von Karl Lagerfeld verdoppeln, der derzeit bei rund 1 Milliarde Euro liegt, während er sich vor zehn Jahren noch im zweistelligen Millionenbereich bewegte.

Wie Morris Goldfarb weiter betonte, "wird die Aufnahme dieser ikonischen Modemarke in das Portfolio von G-III mehrere unserer Prioritäten vorantreiben, nämlich die Erhöhung des direkten Markenbesitzes und der Lizenzierungsmöglichkeiten sowie eine breite Diversifizierung unserer globalen Präsenz".

Pier Paolo Righi - Karl Lagerfeld - DR


Das 1984 von Karl Lagerfeld – der über dreißig Jahre lang künstlerischer Leiter von Chanel und ein halbes Jahrhundert lang von Fendi war – gegründete Haus erlebt seit einem Jahrzehnt einen erfolgreichen Aufschwung. Nachdem es eine Zeit lang ruhte und die Investoren regelmäßig wechselten, erhielt es Ende 2011 mit dem Amtsantritt von Pier Paolo Righi, der geschickt auf dem Ruhm von Karl Lagerfeld aufbaute und sich auch mit engen Vertrauten wie Caroline Lebar, der rechten Hand des Designers, oder Sébastien Jondeau, seinem ehemaligen Bodyguard und Vertrauensmann zusammentat, neuen Auftrieb.

Dem Manager gelang es, Karl Lagerfeld im Segment des erschwinglichen Luxus neu zu positionieren, indem er die Zahl der Lizenzen – es gibt derzeit etwa 15 in verschiedenen Kategorien, darunter Konfektionskleidung, Schuhe, Taschen, Brillen und Parfums – erhöhte und gleichzeitig die Expansion im Einzelhandel und die Digitalisierung beschleunigte. Die Zahl der Verkaufsstellen beläuft sich auf fast 120 eigene und Franchise-Geschäfte, zu denen noch Mehrmarkenhändler und der E-Commerce hinzukommen. Der Umsatz stieg 2021 um 40% gegenüber 2020 (+35 % gegenüber dem Niveau vor der Pandemie), wobei das Haus ein jährliches Wachstum von rund 20-25 % anstrebt.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.