×
3 069
Fashion Jobs
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Analyst Commercial Finance Europe Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Data & Insights (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
SCHUH MÜCKE
Einkäufer Für Die Bereiche Sport Und Outdoor
Festanstellung · BAMBERG
BIRKENSTOCK GROUP B.V. & CO. KG
Product Line Manager (M/F/D) Women & Kids
Festanstellung · KÖLN
ADIDAS
Sales & Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communication (M/F/D) Football Teamwear - Europe Brand Adidas
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
28.10.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Valentino setzt auf Vintage-Mode

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
28.10.2021

Gestützt auf das Interesse an der Mode von gestern und auf den Erfolg von Second-Hand-Modeportalen launcht Valentino sein eigenes Wiederverkaufsprojekt. Das italienische Luxushaus enthüllte am Mittwoch, 27. Oktober sein Konzept "Valentino Vintage". Auf der Website des Projekts sind die teilnehmenden Verkaufsstellen aufgeführt. Ebenfalls online wird das genaue Vorgehen für die Kunden erklärt, wenn sie ihre nicht mehr getragenen Kleidern oder Accessoires des Hauses wiederverkaufen wollen.


Ein Seventies-Logo, das für das Vintage-Projekt entworfen wurde - Valentino


Interessenten gehen dabei in zwei Schritten vor: Zunächst senden sie Valentino ein Foto des betreffenden Artikels. Nach Erhalt und Bestätigung von Valentino bringen sie das Originalprodukt in einen der teilnehmenden Valentino-Stores.

Die zweite Phase beginnt im Januar mit dem Verkauf der bis dahin gesammelten Vintage-Modelle.

Unter den von der römischen Marke ausgewählten "Vintage"-Verkaufsstellen befinden sich Multibrand-Stores wie Madame Pauline Vintage in Mailand, New York Vintage Inc. in New York, Resurrection in Los Angeles und Laila Tokio in Tokio, sowie die Flagship-Stores des Luxushauses in den erwähnten Städten.

Visuell wird das Projekt durch neuaufgelegte Logos begleitet, die Kreativdirektor Pierpaolo Piccioli in der Ästhetik der 70er- bis 90er-Jahre gestalten ließ.

Das Luxushaus ist nicht das erste, das sich an den Wiederverkauf von Modeartikeln wagt. "Valentino Vintage" reiht sich in eine lange Reihe nachhaltiger Produktinitiativen ein. Jean Paul Gaultier launchte am selben Tag ein ähnliches Angebot auf dem neuen Online-Shop der Marke und Gucci eröffnete im September das Vintagemode-Portal Vault. Isabel Marant eröffnete ihre Second-Hand-Plattform bereits im Juni.

Dazu gesellen sich zahlreiche Multibrand-Shops, die in den vergangenen Monaten auf den Second-Hand-Markt gedrängt sind. Darunter Zalando, Farfetch und der Onlineshop Mytheresa, der sich mit Vestiaire Collective zusammenschloss, wie auch die Marke Benetton, die mit Depop zusammenarbeitet.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.