×
12 213
Fashion Jobs
AEYDE
Finance Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
IT Product Owner Non-Merchandise Sap sd/ mm (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Product Owner Finance & Controlling Sap fi/ CO (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
KADEWE
Quality & Project Manager Food (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
COSNOVA
Strategic Buyer (M/F/D)
Festanstellung · SULZBACH (TAUNUS)
TK MAXX
First Line Manager / Area Manager Logistic (m|w|d)
Festanstellung · Bergheim
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
AEYDE
Head of Product (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Senior Project Manager Display Production (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
COSNOVA
Strategischer Einkäufer*in
Festanstellung · SULZBACH (TAUNUS)
ZALANDO
Senior Quality Manager (M/W/D)
Festanstellung · ANSBACH
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.10.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Vegan Fashion Week: 4. Ausgabe im Zeichen des Mitgefühls

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.10.2022

Die von Emmanuelle Rienda gegründete Vegan Fashion Week bot am Montagabend eine einzigartige Show, die in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Modewoche entstanden ist. Die Veranstaltung stand im Zeichen des Mitgefühls für ukrainische Designer und offenbarte eine beispiellose Unterstützung für ukrainische Modedesigner.


Die Vegan Fashion Week feiert ihre 4.Ausgabe mit der ukrainischen Modewoche - DR


Die Veranstaltung fand in der breiten Eingangshalle des renovierten California Market Center-Gebäudes in Los Angeles am Fuße einer atemberaubenden Treppe statt, während das Atrium vom Adidas-Logo geziert wurde. "Ein fabelhafter Raum", bestätigte Emmanuelle Rienda, Gründerin der Vegan Fashion Week. "Ein perfekter Hintergrund für eine international Marke, deren ethische und umweltfreundliche Grundsätze noch nachzuweisen sind".

Als Auftakt zur Show lud Emmanuelle Rienda die Schauspielerin Mychal-Bella Rayne ein, die vor Kurzem einen Golden Globe für ihre Rolle in "Underground Railroad" erhielt. Rayne las ein Gedicht, ein Bekenntnis zum Frieden, zur Vorstellungskraft und zur Leidenschaft. Darauf folgte die Sängerin võx, deren geheimnisvolle Stimme und faszinierende Choreografie das Publikum in den Bann zogen.

Die von Yang Yoo-na gegründete vegane Marke Vegan Tiger aus Korea eröffnete die Veranstaltung mit ihren neuen Silhouetten, dann enthüllte die ukrainische Modewoche die Entwürfe von 12 ukrainischen Designern, darunter Chereshnivska, Dzhus, Gorohova, Ochis, Oversized, RCR Khomenko, Roussin und Sheezen. Einige der Unternehmen sind zwar nicht vegane Marken, doch erfolgt die Produktion tierversuchsfrei und unter Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien.


Die Vegan Fashion Week zelebriert ukrainische Designer im California Market Center - DR


Die Modewoche stand im Zeichen des Mitgefühls, und die Models bemalten sich die Lippen in den Farben der Ukraine, um auf die schrecklichen Geschehnisse im Land hinzuweisen. "Heute ist ein schwerer Tag für Ukrainer", erklärte Aleksandra Kakurina, die der Designerabteilung der ukrainischen Modewoche vorsteht. Sie war am Morgen unter Bomben aufgewacht. "Doch wir halten stand, unsere Designer teilen ihre Zeit zwischen der Herstellung von Militärbekleidung und ihren eigenen Kollektionen auf. Mit der Vegan Fashion Week erhalten sie eine Möglichkeit, ihren Widerstand und ihre Arbeit zu zeigen".

Die ukrainische Modewoche arbeitete in den vergangenen drei Monaten bereits mit mehreren anderen Modewochen zusammen, so in Brüssel, Berlin, Madrid und Kopenhagen. In den vier Modehauptstädten Paris, London, New York und Mailand scheint sie jedoch weniger Unterstützung gefunden zu haben. "Es ist schwieriger für sie, ihre Unterstützung zu zeigen", sagt Kakurina. "Reden und Worte sind ein erster Schritt, doch folgen darauf keine Taten. Die New York Fashion Week beispielsweise bot uns für 60 000 Dollar ihre Unterstützung an … Das ist ein Betrag, den wir in Kriegszeiten selbstverständlich nicht haben. In unserer Organisation sind wir alle ehrenamtlich tätig".

Die meisten ukrainischen Modedesigner sind noch immer in der Ukraine ansässig und wollen auch im Land bleiben. "Ein Wunsch, der sich durch die Nähe zu den Fabriken erklären lässt, mit denen sie zusammenarbeiten", ergänzte Kakurina. "Aber auch durch den Wunsch, ihre Heimat, ihre Familie und ihre Marke zu schützen, alles, was sie aufgebaut haben, und sich dem Krieg zu stellen".

 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.