Versteigerung von 125 Skizzen von Karl Lagerfeld aus den 1960er-Jahren

Am 18. April versteigert das Auktionshaus Palm Beach Modern gemeinsam mit Urban Culture Auctions 125 Skizzen von Karl Lagerfeld. Die zuvor noch nie veröffentlichten Zeichnungen stammen aus Lagerfelds Zeit als Couturier beim italienischen Modehaus Tiziani. Einige der Skizzen sind mit originalen Stoffproben versehen.

125 nie gezeigte Karl Lagerfeld Skizzen werden versteigert - Screenshot Urbancultureauctions.com

Bereits 2014 hatte Palm Beach Modern eine Auswahl an Skizzen aus Lagerfelds Zeit bei Tiziani, die jahrzehntelang in Privatbesitz waren, versteigert. Tiziani wurde 1963 vom amerikanischen Designer Evans Richards in Rom gegründet. Richards beauftragte damals den jungen Lagerfeld, der bereits für Fendi arbeitete, Entwürfe für sein Modehaus zu erstellen.   
 
Jetzt sollen die letzten und beliebtesten Skizzen des Besitzers versteigert werden. Der Verkaufspreis pro Skizze wird derzeit zwischen 1.000 und 3.000 US-Dollar geschätzt (etwa 885 bis 2.650 Euro). Am meisten werden dabei vermutlich die zwei Zeichnungen erzielen, die Karl Lagerfeld für Elisabeth Taylor entwarf.

Karl Lagerfeld Fashion Drawings Sketch Book/Portfolio - bid.modernauctions.com

Die Live-Auktion beginnt um 18 Uhr Mitteleuropäische Zeit in West Palm Beach in Florida. Online-Gebote sind über die Webseite von Bid Modernauctions möglich. Die Skizzen können bereits auf den Internetseiten der Auktionshäuser gesichtet werden.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesKreation
NEWSLETTER ABONNIEREN