Vertrieb: Walmart, Costco und Carrefour weltweit an der Spitze

Das franko-amerikanische Trio ist an der Spitze des Ranking Global Powers of Retailing von Deloitte, das sich an den Ergebnissen 2013 orientiert. In der Listung finden sich auch Bekleidungsunternehmen, Kaufhäuser sowie Luxusmarken.

(Foto : Inditex)

Die aufgeführten Bekleidungsunternehmen sind Inditex/Zara (44), H&M (49), Marks&Spencer (60), Gap (61) Fast Retailing/Uniqlo (76), L Brand (93), Ross Stores (100), Oxylane/Decathlon (108), C&A (109), Associated British Foods/Primark (144) und  Foot Locker (147).
 
In der gleichen Kategorie folgen Belle International (162), Next (163), Deichman (169), Nike (170), Shimamura (180), E.Land (186), Asceba (190), Arcadia Group (213), Abercrombie&Fitch (219), Forever 21 (224), Vivarte (228) sowie Ralph Lauren (245).
 
Bei den Kaufhäusern schaffen es Sears (29), Macy’s (34), Kohl’s (52), El Corte Inglès (66), Nordstrom (80) et JC Penney (82) in das Ranking.

Darauf folgen J.Front (95), Reitan (123), Takashimaya (125), El Puerto de Liverpool (177), Dashang (179), Chongqing (188), Neiman Marcus (193), Burlington (201), Tokyu Corp (202), SM investment Corp (214), Belk (221) und Woolworths (239).
 
Luxusunternehmen finden sich mit LVMH (41) Richemont (132) Kering (143) und Prada Group (225) im Mittelfeld der Wertung. Amazon landete übrigens auf Platz 15, Ikea auf Rang 28.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN