Vestiaire Collective: Maximilian Bittner folgt auf Sébastien Fabre

Um ihre internationale Entwicklung zu beschleunigen, hat die französische Online-Plattform, die sich als europäischer Marktführer für "authentifizierte" Second-Hand-Luxusmode positioniert, die Ankunft eines neuen CEOs angekündigt: Maximilian Bittner, Gründer des asiatischen E-Commerce-Unternehmens Lazada, das seit 2017 zur Alibaba-Gruppe gehört.

Maximilian Bittner - DR

Maximilian Bittner wird am 1. Januar 2019 die Leitung von Vestiaire Collective übernehmen, nachdem er im vergangenen Frühjahr die Führungsspitze bei Lazada verlassen hatte. Bevor der Absolvent der University of London und der Kellogg School of Management in Chicago 2012 das führende Online-Vertriebsunternehmen in Südostasien gründete, arbeitete er auch bei Morgan Stanley, McKinsey & Company sowie Rocket Internet.

"Nachdem ich Vestiaire Collective fast 10 Jahre lang geleitet und das einzigartige Potenzial seines Modells und des Luxus-Gebrauchtmarktes mit einem Umsatz, der in vier Jahren um das Siebenfache gestiegen ist, bestätigen konnte, ist es für mich an der Zeit, eine neue Organisation aufzubauen, die es unserem Unternehmen ermöglicht, einen neuen Weg einzuschlagen – nämlich die beschleunigte internationale Entwicklung, insbesondere in Asien, das für uns ein Schlüsselmarkt ist", sagte Sébastien Fabre. "Ich freue mich, den Staffelstab an Maximilian Bittner übergeben zu können, der seine sehr reiche Erfahrung und seine guten Kenntnisse der asiatischen Märkte in Vestiaire Collective einbringen kann. Als Verwaltungsratsmitglied werde ich mich weiterhin intensiv mit ihm und Vestiaire Collective beschäftigen."

Das Unternehmen wird sich unter neuer Leitung und mit der andauernden Unterstützung durch Sébastien Fabre auf den asiatischen Markt konzentrieren. Letzterer, der 2009 einer der sechs Mitbegründer von VestiairesDeCopines war (vier von ihnen sind noch immer im Vorstand der 2012 in VestiaireCollective umbenannten Website), werde weiterhin "voll an der Definition der Strategie beteiligt sein", heißt es in einer Pressemitteilung.

"Ich möchte Sébastien Fabre danken, der das Unternehmen zusammen mit den Teams von Vestiaire Collective zum unbestrittenen Marktführer in Europa und zu einem der führenden Global Player gemacht hat. Ich freue mich, an diesem großen Abenteuer teilnehmen zu können und daran zu arbeiten, diese spektakuläre Entwicklung zu beschleunigen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Teams von Vestiaire Collective, um die erheblichen Wachstumschancen im Second-Hand-Luxusmarkt zu nutzen, insbesondere in den Vereinigten Staaten und Asien, wo das Unternehmen kürzlich seine Expansion erfolgreich gestartet hat", sagte der zukünftige CEO.

Vestiaire Collective kommuniziert seinen Umsatz nicht, hatte aber 2016 bereits 100 Millionen Euro überschritten. Mitbegründer Sébastien Fabre verwendet daher als Indikator eine "siebenfache Steigerung in 4 Jahren". Die letzte Kapitalbeschaffung in Höhe von 58 Millionen Euro erfolgte Anfang 2017, wodurch Vitruvian Partners neben den bestehenden Aktionären Eurazeo und Idinvest Partners in das Kapital eingebracht wurde. Das in 58 Ländern tätige Unternehmen setzt nun auf den 39-jährigen Maximilian Bittner und seine internationale Erfahrung, um die nächste Entwicklungsstufe zu erreichen und sich als Global Player zu etablieren.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

LuxusMode - VerschiedenesPersonalienBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN