×
1 399
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

VF stellt EMEA-Führung neu auf

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 05.11.2019
Lesedauer
access_time 3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Montag kündigte die VF Corporation drei Neuernennungen im EMEA-Führungsteam des Konzerns an. Die amerikanische Bekleidungs-, Schuh- und Accessoiresmarke ernannte Andrea Cannelloni zum neuen Chef der EMEA-Produktplattform. Timo Schmidt-Eisenhart übernimmt die Führung von Napapijri und der digitalen Plattform von VF EMEA. Und Mariano Alonso steigt zum Vizepräsident und Geschäftsführer von Timberland für die Region EMEA auf.


Zum Markenportfolio von VF zählen Vans, Timberland, The North Face, Dickies und Napapijri - Instagram: @vans

 
Andrea Cannellonis Funktion wurde neu geschaffen und umfasst die Verantwortung über die schnellere Integration von Produktentwicklung, Nachhaltigkeit, Innovation und Stoffe. Der Manager überblickt zudem die Entwicklung neuer Technologien, einschließlich zur digitalen Produkterstellen, und führt die EMEA-Produktplattform von VF.

Andrea Cannelloni übernahm nach seiner Tätigkeit als Kreativdirektor für Boss Orange im Jahr 2009 die Führung von Napapijri. Er folgte auf Massimiliano Tosi. Er steuerte die Verwandlung des Labels und dessen globale Expansion und überblickte die Entwicklung der ersten zu 100 Prozent rezyklierbaren Jacke der Branche, eine Neuauflage der ikonischen Skidoo-Jacke.

Timo Schmidt-Eisenhart übernimmt neu das Ruder bei Napapijri. Der Manager war in den vergangenen 12 Jahren in verschiedenen Führungspositionen für VF tätig, zuletzt als EMEA-Chef von Timberland. Er begleitete die Eingliederung von Timberland in die VF-Gruppe und führte die Marke fünf aufeinanderfolgende Jahre lang konsequent auf dem Wachstumspfad.

In seiner neuen Funktion zeichnet er weiterhin für die digitale Plattform von VF EMEA verantwortlich und verwaltet die Beziehungen des Konzerns zu den digitalen Key Accounts in der Region.
 
Nach Schmidt-Eisenharts Wechsel zu Napapijri wurde Mariano Alonso an die Spitze von Timberland befördert. Ihm fällt die Führung der Marke in einer neuen Expansionsphase in der EMEA-Zone, wie auch die Verantwortung über ein Multi-Channel-Vertriebsteam, sowie die Marketing- und Merchandising-Abteilung zu.
Mariano Alonso verfügt über eine 20-jährige Branchenerfahrung und arbeitet seit 2014 für VF, zunächst als Vizepräsident Vertrieb EMEA. Später wurde er zum Vizepräsident Verkauf und Einzelhandel befördert.

"Einer der Gründe für den anhaltenden Erfolg von VF in der Region ist das starke, geschlossene Führungsteam mit umfangreicher Geschäftsführungserfahrung, Branchen-Know-how und einem tiefgreifenden Verständnis unserer Unternehmenskultur und Vision", erklärte VF EMEA-Chef Martino Scabbia Guerrini in einer Mitteilung. "Ich bin Andrea, Timo und Mariano für ihre zahlreichen Beiträge sowie ihr leidenschaftliches und aufrichtiges Engagement für VF und unseren gemeinsamen Erfolg sehr dankbar".

Nach der Ausgliederung der Jeansabteilung durch die Abspaltung von Kontoor Brands zu Beginn des Jahres enthüllte VF im September eine neue Strategie, um das Unternehmen zu einem "verbraucherorientierten und einzelhandels-zentrierten Unternehmen" zu machen. Ein besonderer Fokus gilt in dieser Strategie der digitalen Entwicklung.

Im Oktober veröffentlichte der Konzern seine Zielvorgaben für die EMEA-Zone. Die jährliche Wachstumsrate (CAGR) soll von 2019 bis 2024 zwischen 6 und 7 Prozent liegen. Den stärksten Zuwachs erwartet das Unternehmen in den kommenden Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz, hier wird mit einer CAGR von 10 bis 11 Prozent gerechnet.

Die Expansionsprojekte des Unternehmens fokussieren nach den schmerzhaften Auswirkungen der Protestbewegung der "Gelbwesten" in Frankreich auf London und Mailand. In beiden Städten werden neue Stores geplant.

Die am Montag angekündigten Neuernennungen gelten ab 1. November 2019. Andrea Cannelloni und Timo Schmidt-Eisenhart berichten an Scabbia Guerrini, Mariano Alonso an Timberland-Chef Jim Pisani.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.