×
1 980
Fashion Jobs
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Victoria Beckham: Beauty-Geschäft schmälert Verluste

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.01.2022

Die Modelinie von Victoria Beckham ist weiterhin defizitär, doch konnte das Unternehmen die Verluste laut Jahresabschluss einschränken. Durch Kosteneinsparungen und steigende Umsätze im Beauty-Geschäft sowie im Onlinehandel konnte sich Victoria Beckham in widrigen Umständen behaupten. Zum Höhepunkt der Pandemie musste der Flagshipstore der Marke in London sowie weitere Läden, die Victoria Beckham im Angebot führen, schließen.


Victoria Beckham - Herbst/Winter2020 - Womenswear - London - © PixelFormula


Der Vorsteuerverlust der Victoria Beckham Holding (in deren Besitz sich die Modemarke befindet und von der auch Victoria Beckham Beauty kontrolliert wird) belief sich im vergangenen Jahr auf GBP 8,7 Millionen (EUR 10,3 Mio.). Im Vorjahr betrug der Verlust noch GBP 16,6 Millionen (EUR 19,7 Mio.).

Der Verlust ist durch die rückläufigen Umsatzzahlen zu erklären, die angesichts der Gesundheitskrise im vergangenen Jahr nur verständlich sind. Doch im Vergleich zur Konkurrenz gelang es Victoria Beckham, die Verluste im Zaum zu halten. Der Umsatz sank ‘nur’ um 6 Prozent auf GBP 36,1 Millionen (EUR 42,9 Mio.), da nicht zuletzt das erste volle Geschäftsjahr von Victoria Beckham Beauty mit einem Umsatz von GPB 7,3 Millionen (EUR 8,6 Mio.) das Unternehmensergebnis verbesserte.

Dennoch bedurfte es für dieses Ergebnis auch der Unterstützung der Aktionäre, die über GBP 9 Millionen (EUR 10,7 Mio.) in das Unternehmen spritzten. Eingesetzt wurden die neuen Mittel für die Abzahlung eines Darlehens, für die Absicherung eines größeren Umsatzvolumens im Bereich Direct to Consumer angesichts des steigenden Onlineumsatzes, sowie für die Zusammenführung der beiden Label in ein zentrales Victoria Beckham-Angebot.

Das Unternehmen befindet sich im Besitz von Victoria und David Beckham, Simon Fuller’s XIX Entertainment und der Privatkapitalgesellschaft Neo Investment Partners. Welche der Anteilsnehmer sich an der neuen Finanzierungsrunde beteiligt haben, wurde nicht bekanntgegeben. Aus den Büchern ging jedoch hervor, dass 2021 weitere GBP 600.000 (EUR 714.000) investiert wurden und die Shareholder den Betrieb des Unternehmens bei Bedarf weiterhin stützen.

Im vergangenen Jahr baute Victoria Beckham Personal ab und auch die Anzahl Artikel, die für eine Kollektion produziert werden, wurde bei der Einführung eines effizienteren Geschäftsmodells nach unten angepasst. Um die Anziehungskraft der Marke zu stärken, senkte das Unternehmen im vergangenen Jahr auch seine Preise.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.