×
2 354
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Merchandising Manager (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.07.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Victoria's Secret skizziert Zukunftspläne für Filialkonzepte und Digitalisierung nach der Abspaltung

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.07.2021

Im Vorfeld der Abspaltung von Victoria's Secret als eigenständiges Unternehmen hat die Muttergesellschaft L Brands mit Sitz in Columbus, Ohio, am Montag einen Investorentag abgehalten, um Pläne für die Zukunft der Dessous-Marke zu skizzieren, darunter die Expansionsstrategie, neue Ladenkonzepte und die digitale Entwicklung.

Victoria's Secret arbeitet an der Neugestaltung seines Sortiments und seines Images - Instagram: @victoriassecret

 
Der Geschäftsbereich Victoria's Secret, zu dem auch das Lifestyle-Label Pink gehört, wird voraussichtlich im August von der anderen Hauptmarke von L Brands, Bath & Body Works, abgespalten und in ein separates Unternehmen namens Victoria's Secret & Co. überführt. Im Vorfeld der Abspaltung hat der Lingerie-Einzelhändler sein Image und sein Sortiment als Teil einer Gesamtstrategie zur Neuausrichtung seines Geschäfts und Reaktion auf die sich ändernden Werte der Unterwäschebranche überarbeitet.
 
In diesem Zusammenhang wurde bereits Anfang des Jahres die Swimwear-Linie von Victoria's Secret relauncht und neue Kategorien wie Still- und Umstands-BHs eingeführt. Diese Schritte spiegeln das Bestreben der Marke wider, die Kundenbindung durch ein Sortiment wiederherzustellen, das sich von ihrem früheren, super sexy Image entfernt und den Bedürfnissen der modernen Lingerie-Konsumenten entspricht, die zunehmend an Komfort und Inklusivität interessiert sind.

Mit Blick auf die Zukunft sagte L Brands, dass eine der Hauptprioritäten der Marke weiterhin die "Weiterentwicklung des Warensortiments und des Marketings" sein wird, um "Frauen auf der ganzen Welt mit Produkten und Erlebnissen zu inspirieren, die sie bestärken und in Szene setzen".
 
Victoria's Secret, das derzeit 520 Einzelhandelsstandorte in mehr als 70 Ländern auf der ganzen Welt hat, wird sich auch auf die Entwicklung seines internationalen Geschäfts konzentrieren. Neben dem Aufbau von länderspezifischen Web-Plattformen, die nicht nur in verschiedenen Sprachen zugänglich sind, sondern auch auf lokale Vorlieben und Geschmäcker zugeschnitten sind, wird der Einzelhändler die regionale Expansion weiter vorantreiben und versuchen, die Anzahl seiner internationalen Stores zu erhöhen.
 
Laut Victoria's Secret soll dies zum Teil durch neue Ladendesigns, niedrigere Kosten und flexible Ladenformate erleichtert werden. Die Strategie des Unternehmens für den stationären Einzelhandel umfasst sowohl Investitionen in und Rationalisierung von bestehenden Filialen als auch die Einführung des neuen Konzepts "Store of the Future", das ab Herbst dieses Jahres getestet werden soll.
 
Sowohl die Änderungen an den bestehenden Standorten als auch das neue Ladenkonzept werden sich an der Omni-Channel-Strategie von Victoria's Secret orientieren, mit der Ausweitung von Dienstleistungen wie BOPIS (Buy Online, Pick-Up in Store) und Ship-from-Store im gesamten Ladennetz des Unternehmens. Der "Store of the Future" wird zudem einen verbesserten Kundenservice, verfeinerte Personalmodelle, integrierte Online-Bestellungen und -Retouren sowie ein Zwei-Marken-Store-Layout bieten, alles mit dem Ziel, das Kundenerlebnis zu verbessern und die Investitionskosten deutlich zu senken. Das Unternehmen gab außerdem bekannt, dass diese neuen Filialen mit Standorten außerhalb der Einkaufszentren experimentieren werden.
 
Um diese Strategie zu ergänzen und ein nahtloses Omni-Channel-Erlebnis zu schaffen, plant Victoria's Secret auch den Ausbau seiner digitalen Kompetenzen. Dazu gehört ein personalisierter, kundenorientierter Ansatz und die ständige Verbesserung des digitalen Einkaufserlebnisses mit dem Ziel, die Konversionsrate und die durchschnittliche Bestellmenge online zu steigern.
 
Durch diese Maßnahmen hofft das Unternehmen, innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre eine digitale Marktdurchdringung von 50 % zu erreichen. Im gleichen Zeitraum strebt der Einzelhändler ein Gesamtumsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich und eine Steigerung des Betriebsergebnisses im hohen einstelligen Bereich an.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.