×
2 264
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Art Director* Womenswear
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
01.06.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Victoria’s Secret: Umsatz ächzt unter Inflationskosten

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
01.06.2022

Victoria’s Secret & Co. veröffentlichte am Donnerstag die jüngsten Quartalsergebnisse. Der Umsatz ging um fast 5 Prozent zurück, während der vergleichbare Umsatz deutlich rückläufig war. Durch die hohen Inflationskosten schwand im Berichtszeitraum auch der Gewinn des Unternehmens.


Instagram: @Darrenbarnet


Das Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Ohio veröffentlichte für das erste Quartal des Geschäftsjahrs (Stichtag: 30. April) einen Nettoumsatz von USD 1,484 Milliarden (EUR 1,386 Mrd.). Im Vergleich zum Nettoumsatz von USD 1,554 Milliarden (EUR 1,452 Mrd.) im Vorjahr entspricht dies einem Rückgang um 4,5 Prozent. Der Mutterkonzern von Victoria’s Secret Lingerie, Victoria’s Secret Beauty und Pink erklärte, das Ergebnis befinde sich am oberen Ende der zuvor veröffentlichten Prognosen, die von einem Rückgang um 4 bis 8 Prozent ausgingen.

Der vergleichbare Umsatz im ersten Quartal brach im Vergleich zum Vorjahr um 8 Prozent ein. Unter Ausschluss des geschätzten Gewinns von USD 75 Millionen (EUR 70 Mio.) im ersten Quartal 2021, der im Zusammenhang mit den staatlichen Konjunkturprogrammen stand, habe der Nettoumsatz im vergangenen Jahr stagniert, so das Unternehmen.
"Trotz der deutlichen Verschärfung der Marktbedingungen und des schwierigen inflationären Umfelds haben wir Ergebnisse am oberen Ende unserer prognostizierten Wachstumsspanne erzielt und einen besseren bereinigten Gewinn pro verwässerte Aktie geliefert als erwartet", so CEO Martin Waters.

"Unsere Leistung zeugt von der harten Arbeit und dem unablässigen zielgerichteten Einsatz unseres Teams. Gestützt auf unsere Markenrevolution haben wir die emotionale Bindung zu unseren Kunden gestärkt und unsere Führungsposition bei BHs durch innovative Produktlaunches weiter gestärkt, während der Fokus unablässig auf der Effizienz unseres Retail-Geschäfts lag. Unsere fokussierte Vorgehensweise hat es uns ermöglicht, das Geschäft zu stabilisieren und in den vergangenen 12 Monaten ein EBIDTA von über USD 1 Milliarde (EUR 0,9 Mrd.) zu erreichen".

Im ersten Quartal verbuchte das Unternehmen Nettoeinnahmen in Höhe von USD 80,8 Millionen (EUR 75,8 Mio.), bzw. USD 0,93 Gewinn pro verwässerte Aktie. Damit halbierte sich der Quartalsgewinn im Vergleich zum Vorjahr (mit Nettoeinnahmen von USD 174 Millionen, bzw. EUR 163 Mio. und einem Gewinn pro Aktie von USD 1,97).

"Mit Blick auf die Zukunft bin ich überzeugt, dass wir mit unserer fokussierten Strategie, unserem widerstandsfähigen Expertenteam und der Verbindung zu unseren Kunden alle Anforderungen erfüllen, um unsere Position als Marktführer in der Unterwäschebranche zu verteidigen und auszubauen", so Waters.

"Wir sind gut darauf vorbereitet, die makroökonomischen Herausforderungen mit dedizierten Merchandising- und Marketingmaßnahmen für unsere Kunden anzugehen, und neue Geschäftsinitiativen anzustoßen, um unseren Kundenstamm zu erweitern und den Umsatz anzukurbeln, während wir unser Finanzmanagement eng begleiten. Unser Vorstand und das gesamte Team sind auf unsere Schlüsselprioritäten ausgerichtet und arbeiten effizient zusammen, um gemeinsam Mehrwert für die Aktionäre und die anderen Stakeholder zu schaffen".

Zusätzlich zu den Quartalszahlen berichtete Victoria’s Secret auch, dass Mariam Naficy in den Vorstand berufen wurde, womit die Anzahl Mitglieder im Gremium auf acht ansteigt. Naficy blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im digitalen und D2C-Handel zurück. Sie ist Mitbegründerin des auf kreative und maßgeschneiderte Güter spezialisierten Marktplatzes Minted, für den sie als Vorstandsmitglied und Co-CEO fungiert.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.