View Premium Selection präsentiert 300 Mal den ersten Blick auf F/S2018

Was vor acht Jahren als exklusiver PreView Termin begann, ist inzwischen zu einem Messeformat mit internationaler Zugkraft gewachsen. Die VIEW bietet als PreView Textile Fair der Munich Fabric Start die so notwendig gewordene Informations- und Planungssicherheit zu einem frühen Zeitpunkt.


Schauen, anfassen: Die View zeigt erste Stoffe und Farben für F/S 2018 - Foto: View

Innerhalb des breiten Kollektionsangebots präsentieren sich 22 internationale Anbieter zum ersten Mal auf der VIEW. Zudem ist erstmalig eine asiatische Selektion mit 14 Anbietern vertreten, die ihre Entwicklungen auf der View Gallery präsentieren. Sie ergänzen das Portfolio von namhaften Anbietern aus Deutschland, österreich, der Schweiz, Frankreich, England, der Türkei, Japan und der stark vertretenen Anbieter aus Italien.

Damit ist der Anforderung einer qualitativen und quantitativen Optimierung innerhalb der einzelnen Segmente View FABRICS für Stoffe wie auch für View ADDITIONALS mit Zutaten und Accessoires gewährleistet. Die bereits zur letzten Veranstaltung erweiterte View DENIM & SPORTSWEAR erhält ebenso wie die DESIGN STUDIOS für exklusive Prints und Pattern Dessins zusätzliches Gewicht.
 
"Das Angebot einer frühen Veranstaltung in Form der View und einer Hauptmesse, der MUNICH FABRIC START, wenige Wochen später ist einfach ideal. Auf der VIEW wählen wir die Grundqualitäten aus, die wir dann im Laufe der folgenden Wochen über Prototypen testen lassen. Wenn die Stoffe unseren Qualitätsansprüchen genügen, sprechen wir mit den Lieferanten auf der MUNICH FABRIC START konkret über Farben, Referenzen und Dessinierungen. Eine großer Pluspunkt dieser Messe ist darüber hinaus die perfekte Organisation sowie die einmalige Atmosphäre."
Alejandro Miralles Giro, Hugo Boss
 
"Die Messe ist einfach ein super Zeitpunkt, um mit neuen Kunden ins Gespräch zu kommen. Der Termin ist dafür perfekt gewählt. Wir können jetzt die entscheidenden Wochen bis zur MUNICH FABRIC START noch prima nutzen, um die Kollektion anhand der Ideen und Themen aus den Kundengesprächen weiterzuentwickeln."
Oreste Brignolo, E. Miroglio
Das rundweg positive Feedback von Seiten der Anbieter wie auch Besucher bestätigt den Messeplatz und den Messezeitpunkt uneingeschränkt. München ist als Location für die frühe und exklusive Information prädestiniert, da parallel zur View in den Münchener Showrooms noch weitere hochwertige Kollektionen präsentiert werden.
 

Ideen und Anwendungen werden auf der Münchener View sogleich diskutiert. - Foto: View

View erlaubt den ersten Blick auf Frühjahr/Sommer 2018

TRANSFORM steht als Motto über der Saison Spring.Summer 18. Ein Synonym für einschneidende Veränderungen innerhalb des textilen Marktes, das sowohl physisch in Form einer neuen Stofflichkeit zu betrachten ist, wie auch mental in neuen Denk- und Strategieansätzen. Das Prinzip klassischen Saisondenkens steht auf dem Prüfstand. Es entstehen eine extreme Vielschichtigkeit und Individualität mit neuartigen und unkonventionellen Marketinginstrumenten in der Vermarktung, die klassische Vertriebsmodelle aushebeln.

Aufgrund dieser "textilen Revolution" ist es nicht verwunderlich, wenn zumindest farblich eine zunehmende Beruhigung einsetzt. Ausgedrückt in diversen Off-White-Tönen sowie natürlichen, hellen Braun- und Grünnuancen. Ergänzt durch fragile Grau-Pastelle. Innerhalb der Fabric Range für Spring.Summer 18 dominiert eine neue Natürlichkeit mit integrierter Funktionalität und High Tech. Haptisch profilieren sich eine verstärkte Rustikalität neben wahrnehmbaren Strukturen und 3D Techniken. Bei den Materialien liegt der Fokus auf Leinen, Ramie, Seide, Viscose und Baumwolle mit kernigem Griff. Für zusätzliche Stabilität bei gleichzeitig erzielter Leichtigkeit sorgt der Mix mit Synthetics. Einen ersten Eindruck über Materialien, Farbranges und Styling-Impulse gibt das Trendforum der View Premium Selection mit inszenierten Highlights im Foyer.

Viele der bereits zur View gezeigten Kollektionen erfüllen in zunehmendem Maße den Anspruch eines ausgearbeiteten und in die Tiefe gehenden Produktangebotes, das bis Munich Fabric Start ergänzt und finalisiert wird. So werden vom 31.01.bis 02.02.2017 mehr als 1000 Anbieter über 1700 Kollektionen im MOC und auf dem Zenith Gelände vorstellen.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN