Vite EnVogue verrät die regionalen Vorlieben der Deutschen bei Preloved Designerfashion

Zweite Liebe, große Liebe: Preloved Luxus-Fashion ist angesagt, das verstaubte Image von Second Hand ist längst Vergangenheit. Ein wachsendes Stilbewusstsein, aber auch der starke Trend zu mehr Nachhaltigkeit beim Thema Fashion sind wesentliche Treiber für diese Entwicklung. Prognosen zufolge wird preloved Fashion in Zukunft sogar den Modemarkt dominieren.

obs/Vite EnVogue

Aber wo in Deutschland tummeln sich die Vintage-Liebhaber/innen? Und wer liebt welche Marken besonders? Vite EnVogue, Europas führender Anbieter für preloved Designermode, hat das Kaufverhalten und die Lieblingslabels der Deutschen genauer unter die Lupe genommen.

Vier Metropolen liegen vorn, wenn es um Luxusmode von Vite EnVogue geht – was die Lieblingslabels betrifft, gibt es jedoch klare regionale Unterschiede: Die Berlinerin steht auf Prada, Frankfurt mag's edel mit Gucci, und in der "nördlichsten Stadt Italiens", München, ist Dolce & Gabbana der Favorit. In Hamburg wiederum liebt man es klassisch: Stolze 40 % der auf vite-envogue.de verkauften Hermès Artikel gehen in die liebenden Hände von Hamburgerinnen; nirgendwo sonst ist die Nachfrage nach preloved Hermès so groß. Generell ganz vorn beim Absatz von getragener Designermode liegt – man ahnt es – die Hauptstadt Berlin.

Bei den absoluten Verkaufszahlen der Labels liegt Prada unangefochten an der Spitze, gefolgt von Dolce & Gabbana, Gucci und Chanel. Im Kaufverhalten von preloved Fashion spiegeln sich dabei immer auch aktuelle Trends und Markenvorlieben wider: Ist das brandneue Balenciaga Piece schnell vergriffen, sind auch gebrauchte Stücke des Luxuslabels extrem beliebt und im Onlineshop von www.vite-envogue.de besonders schnell an die Frau oder den Mann gebracht.

Copyright © 2018 Dpa GmbH

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesBrancheBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN