×
3 048
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
16.07.2020
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Vögele Shoes mit neuer Omnichannel-Strategie

Veröffentlicht am
16.07.2020

Die Schweizer Traditionsmarke Vögele Shoes will in Zukunft verstärkt auf eine umfassende Omnichannel-Strategie setzen. Im Fokus stünden dabei der Kunde, fortschrittliche Technologien sowie attraktivere Kollektionen, so das Unternehmen.

Vögele Shoes will in den Stores in Zukunft mehr auf neue Technologien setzen - Vögele Shoes

 
Im Lockdown erarbeitete die Karl Vögele AG – zusammen mit der Unternehmensberatungsfirma KPMG – die neue strategische Ausrichtung des Unternehmens. Der Plan sei in enger Kooperation mit den Gesellschaftern der Karl Vögele AG erarbeitet worden.
 
Bereits während des Lockdowns im April nahm das Unternehmen eine Marktanalyse vor, um sich verstärkt in Richtung Omnichannel-Retailer zu positionieren. Vögele Shoes will den Kundinnen und Kunden vielfältige digitale Touchpoints zur Verfügung stellen, zugleich die Gesamtzahl seiner Stores punktuell reduzieren und in neue, moderne und digitale Stores in regionalen Ballungszentren investieren.

Die Umsetzung der neuen Strategie der Karl Vögele AG sei bereits weit fortgeschritten. So wurde im Juni die komplett neu gestaltete Website mit der "Click & Reserve"-Funktion lanciert. Zudem soll der Schweizer Online-Shop-Partner Eschuhe in die Website von Vögele Shoes integriert werden. Der Webshop bietet neben der umfassenden Palette von Vögele Shoes-Eigenmarken wie Gosoft, Roberto Santi oder Everest weitere 500 Schuhmarken an.
 
Damit der Schuhspezialist das Verhalten seiner Kundinnen und Kunden besser verstehe, setzt das Unternehmen digitale CRM-Lösungen ein. Dies ermögliche eine zielgruppenspezifische Kommunikation mit maßgeschneiderten Angeboten für jeden
einzelnen Kunden.
 
"Wir transformieren uns zurzeit in ein datengetriebenes Unternehmen und können so noch stärker die Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten zielgerichtet abbilden. Wir sind sowohl im Bereich E-Commerce als auch in den sozialen Medien aktiver, da dies einer der effektivsten Wege ist, um das Vertrauen in unsere gut etablierte Marke auszubauen", sagt Wojciech Bańkowski, COO der Karl Vögele AG.
 
Die neuen Stores sollen voll und ganz im Zeichen des Produkts stehen und werden zusätzlich mit digitalen Helfern ausgestattet, welche das Schuhprodukt und die Fußform des Kunden scannen, um diesem den Einkauf zu erleichtern. Selfcheckout-Kassen seien ebenfalls geplant.
 
"Wir beobachten, dass unsere Kunden im Online-Shop einen deutlich höheren Warenkorbwert als im stationären Handel haben. Dennoch glauben wir weiterhin an den Verkauf in den Stores. Wir setzen auf neue, moderne und zeitgemäße Läden und eröffnen weiterhin neue Standorte. Dies zeigt das jüngste Beispiel in Schattdorf in Uri, wo wir seit Juli am Start sind", so Max Bertschinger, CEO der Karl Vögele AG.
 
Die neue Strategie beinhalte außerdem eine marktorientiertere Auswahl an Produkten. Das Experten-Team lanciere deshalb bereits im August eine progressive Herbst-Winter-Kollektion. Ebenso sei das Team von Vögele Shoes bereits mitten in den Vorbereitungen für die Frühling-Sommer-Kollektion 2021.
 
"Die Karl Vögele AG verfügt über eine sorgfältig aufbereitete strategische Langfristplanung. Wir wollen die traditionsreiche Identität und damit die bekannte Marke Vögele Shoes einerseits stärken und uns andererseits als Vorreiter für fortschrittliche technologische Lösungen im Markt etablieren. Diese Maßnahmen sollen es der Karl Vögele AG ermöglichen, im Jahr 2021 einen positiven EBITDA zu erzielen", so Max Bertschinger.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.